Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Treggings – die Figurschmeichler mit Komfortgarantie

Treggings schliessen die Lücke zwischen den Leggings und einer Hose: Sie sind hauteng geschnitten, elastisch, bestehen aus festem Stoff und sind ultrabequem. So präsentieren sie sich als wahre Kombinationswunder.


Das Wort Treggings stammt aus dem Englischen und wird abgeleitet aus „Trousers“ (Hosen) und Leggings. Treggings sind schmal geschnitten wie Leggings, meist knöchellang und ebenso komfortabel. Der Stoff ist jedoch fester und besteht meist aus Baumwolle oder Polyester mit einem hohen Anteil Elasthan. So können Sie Treggings durchaus als Alternative zu einer Hose oder Skinny Jeans tragen. Treggings kommen in der Regel ohne Reissverschluss aus. Stattdessen sind sie mit einem flexiblen Gummibund ausgestattet. Sie bieten maximale Bewegungsfreiheit und sind damit die idealen Begleiter in der Freizeit, auf Reisen und an Tagen, an denen sie aktiv unterwegs sind. Zugleich lassen sich Treggings sehr vielfältig kombinieren: Sie stylen sie sportlich, elegant, lässig, rockig, romantisch – eben so, wie es Ihrem persönlichen Stil entspricht.

Treggings – die vielseitigen Alleskönner

Treggings lassen sich durchaus als die „angezogenen“ Verwandten der Leggings beschreiben: Sie vereinen deren Flexibilität und Komfort mit der Optik einer Hose. Das macht sie zu wahren Kombinationswundern: Treggings passen zu klassischen Basic-Shirts, Sweatern und Hoodies ebenso gut wie zu eleganten Blusen. Dank ihrer extra schmalen Form lenken Treggings den Fokus stets auf Ihre Beine. Der hohe Stretchanteil sorgt für schmeichelhafte Formen, die Sie durch Schuhe mit hohen Absätzen zusätzlich betonen können. Diese lassen Ihre Beine zudem endlos lang wirken. Treggings sind allerdings auch zu Boots oder Stiefeletten kombinierbar. Für Stiefel mit hohem Schaft wie Overknees oder klassische Reiterstiefel sind die hautengen Hosen wie geschaffen: Sie können die Hosenbeine einfach in den Schaft stecken, ohne dass der Stoff Falten wirft.

So kombinieren Sie Treggings im Alltag

Ebenso variabel sind die Anlässe, zu denen Sie Ihre Treggings tragen können: Sind Sie gerne sportlich unterwegs? Dann sollten Sie mindestens ein Paar Treggings in Ihrem Kleiderschrank haben. Schlüpfen Sie in Ihre Sneaker, ziehen ein legeres Oversize-Shirt über Ihre Treggings in Schwarz oder Khaki und schnallen Sie sich Ihren Rucksack um – und Sie sind bereit für einen aktiven Tag voller Action. Im Sommer passen Riemchensandalen und ein lässiges Top zu der schmalen Hose. Oberste Style-Regel für Treggings: Kombinieren Sie stets ein weites oder langes Oberteil, um ein harmonisches Gesamtbild zu erreichen. Das kann ein Shirt sein, ein sportlicher Hoodie oder ein Oversize-Wollpullover. Die Hauptsache ist, dass das Oberteil bequem geschnitten ist.

Schick, schicker, Treggings: elegante Kombinationen mit Ihrer hautengen Hose

Eine schmale Hose, High Heels, ein Oberteil, das mit Glanz und Glamour auf sich aufmerksam macht: Das sind die Zutaten, mit denen Sie am Abend alle Blicke auf sich ziehen. Schwarze Treggings im Leder-Look und ein Shirt mit Nieten oder Pailletten vervollständigen den rockigen Effekt. Bevorzugen Sie einen eleganten Style, greifen Sie zu einer Oversize-Seidenbluse. Das schicke Oberteil passt ebenfalls wunderbar zu Treggings in edler Salz-Pfeffer-Optik, mit der Sie ein gekonntes herbstliches Ensemble kreieren. Mit einem kuscheligen Cardigan aus Wolle unterstreichen Sie den Look zusätzlich. Oder Sie greifen zum Longblazer und erzielen damit einen seriösen Effekt. Diese Kombination passt ebenfalls ins Büro oder zu anderen offiziellen Anlässen.

Machen Sie es romantisch: verspielte Styles mit Ihren neuen Treggings

Sie lieben zarte Stoffe, Volants und Rüschen? Treggings sind die optimalen Partner für Oberteile aus hauchdünnen fliessenden Stoffen. Versuchen Sie im Sommer doch einmal einen Dress ganz in Weiss: Weisse Treggings aus festem Stoff, weisse Zehentrenner und eine Chiffon-Tunika passen wunderbar zusammen. Mit einem Gürtel um die Taille setzen Sie einen charmanten Akzent. Oder Sie entscheiden sich für eine Longbluse mit romantischem Mille-Fleur-Druck. Ihre Treggings sollten dann eine Farbe der Bluse aufnehmen. Besonders hübsch und natürlich wirkt ein dunkles Blau.

Figurschmeichler Treggings: So tragen Sie die Hose passend zu Ihrem Figurtyp

Treggings stehen jeder Frau. Ob Sie gross oder klein, mollig oder schlank sind – Ihre Treggings werden in Zukunft Ihre Geheimwaffe sein. Möchten Sie einen flachen Bauch zaubern, sind High-Waist-Treggings Ihre erste Wahl: Der hohe Bund formt den Bauch und lässt ihn einfach verschwinden. Der Effekt wird durch ein weiter geschnittenes Oberteil oder ein Top im Empire-Stil verstärkt. Greifen Sie bei starken Oberschenkeln zu einem möglichst festen Stoff, etwa aus fest gewebter Baumwolle oder Denim, und zu dunklen Farben. So treten Ihre Beine optisch in den Hintergrund. Feine Längsstreifen strecken sie dagegen – und mit High Heels wirken sie gleich noch mal so lang.

Waschen und pflegen: Treggings fürs Leben

Beim Waschen und Trocknen sind Treggings aufgrund ihres hohen Stretchanteils empfindlich. Sie vertragen keine hohen Temperaturen, da sie andernfalls ausleiern und ihre Form verlieren können. Waschen Sie Treggings daher maximal bei 30 Grad und stellen Sie den Schonwaschgang Ihrer Maschine ein. Der Wäschetrockner bleibt ausgeschaltet, denn die Hitze kann die Fasern angreifen. Legen Sie die hautengen Hosen zum Trocknen einfach auf die Leine. Ein weiches Handtuch fängt die Feuchtigkeit ein, sodass sie schneller trocknen. Sie vermeiden ausserdem Abdrücke von der Leine. In der Regel müssen Sie Treggings nicht bügeln. Es genügt, wenn Sie sie nach dem Waschen kurz aufschütteln. Sollten die Hosen doch einmal hartnäckige Falten aufweisen, bügeln Sie sie immer auf links und stellen Sie die niedrigste Stufe ein. Sie schonen damit den Stoff und Ihre Treggings bleiben selbst nach vielen Wäschen und Bügelsessions wie neu.

Trends, Neuigkeiten & 20 CHF Gutschein sichern