Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Luftige Haremshosen als perfekte Begleiter durch die Sommerzeit

Sie mögen es an warmen Tagen gerne leicht und luftig am Bein? Dann sind angesagte weite Hosen wie Haremshosen und Palazzohosen genau das Richtige für Sie. Entdecken Sie den neuen vielfältigen Modetrend für sich!


Nachdem lange Zeit hautenge Hosen wie Skinny Jeans und Leggings die Damenmode dominierten, feiern weit geschnittene Hosen derzeit ihr grosses Comeback. Die Bandbreite reicht dabei von warmen Marlenehosen aus Baumwolltwill für kühle Tage im Büro bis zu wadenlangen dünnen Culottes für den Sommer. Farbenfrohe Haremshosen sind Teil dieser Modewelle und dürfen in Ihrer Sommergarderobe nicht fehlen.

Was zeichnet Haremshosen aus?

Wie der Name Haremshose schon andeutet, stammt dieses Beinkleid aus dem Orient. Dort wurde es jedoch längst nicht nur von den Haremsdamen getragen. Tatsächlich handelt es sich ursprünglich um eine Unisex-Hose, die unter Namen wie Salwar und Sirwal von Nordafrika bis Indien von Damen und Herren unter einer knielangen Tunika getragen wird. Im Westen wurde sie zunächst als Pluderhose oder Pumphose bekannt. In ihrem klassischen Zuschnitt zeichnen sich Haremshosen durch den ungewöhnlich tiefen Schritt aus, der fast bis zum Knie reicht und dadurch für eine ordentliche Luftzufuhr sorgt. Am Unterschenkel laufen die Hosenbeine dann entweder eng zusammen oder werden von einem elastischen Bündchen abgeschlossen. Dadurch umspielt der weit geschnittene Stoff das Bein leicht, stört jedoch nicht am Fussknöchel. Da dieser frei bleibt, bringen Haremshosen Ihre Füsse in attraktiven Sommersandalen und Zehentrennern eindrucksvoll zur Geltung. Dies ist auch der grosse Unterschied zum Megatrend Palazzohose, die nach unten hin immer weiter wird und fast bis zum Boden reicht.

Wann und wie trage ich die leichten Sommerhosen richtig?

Lange Zeit traten Haremshosen vor allem als Strandhosen in den Urlaubsorten der Welt in Erscheinung. Mit ihrem weiten Schnitt waren sie bestens zum Überziehen über noch feuchte Badekleidung geeignet. Kombiniert mit einem attraktiven T-Shirt oder ärmellosen Top und offenen Schuhen sind sie noch immer eine hervorragende Wahl für sonnige warme Tage. Tragen Sie sie am Strand oder Badesee, bei Open-Air-Veranstaltungen oder einfach beim gemütlichen Beisammensein mit guten Freunden. Mögen Sie es eher schlicht, ziehen Sie eine unifarbene oder dezent gemusterte Hose an. Darf es für Sie etwas auffälliger sein, warten zahlreiche leuchtend bunte Prints auf Sie. Bei diesen dominieren Blumen-, Dschungel- und Tiermotive, die die exotische Note noch weiter verstärken.

Für die Sommerparty zu Hause oder die Beachparty am Urlaubsort sind schwarze Haremshosen aus edel wirkenden fliessenden Materialien wie Satin oder Viskose prima geeignet. Runden Sie sie mit einem goldenen oder silbernen Kettengürtel ab und tragen Sie ein knappes Oberteil, zum Beispiel ein trendy Neckholder-Top oder ein bauchfreies Tanktop. Ein Tipp: Wollen Sie Ihre hinreissenden Stilettos in den Mittelpunkt rücken, sind wadenlange Modelle der Haremshose Ihre besten Freunde. Das elastische Bündchen der Hose schieben Sie hoch bis kurz unter das Knie. So verstärken Sie den Pludereffekt der Hose und lenken den Blick auf Ihre sonnengebräunten knackigen Waden und Ihre High Heels. Bevorzugen Sie flache Schuhe für lange durchtanzte Abende, passen Sandalen und Flip-Flops genauso gut zu diesen Hosen.

Die angesagte Haremshose im Stadtbild

Der Trend zu weiten Hosen wieCulottesund Palazzohosen macht auch die Haremshose salonfähig. Der ultralässige weite Schnitt und der tiefe Schritt machen sie zum Bindeglied zwischen der eleganteren Palazzohose und der bequemen Jogginghose. Dank der Verwendung von wärmeren Stoffen wie Chino-Baumwolle und Lyocell können Sie die neuen Haremshosen von den ersten Sonnenstrahlen des Frühjahrs bis zum späten Herbst tragen. Stimmen Sie das Oberteil auf den weiten Schnitt der Hose ab und wählen Sie eher körperbetonte Blusen und Shirts, die Ihre Taille richtig zur Geltung bringen. An kühleren Tagen spenden anschmiegsame Rollkragenpullover und Langarmshirts Wärme sowie kurze Jacken wie Bikerjacken aus Lederimitat und Jeansjacken. Bei den Schuhen haben Sie freie Wahl: Zur 7/8-Länge der Hose passen sportliche Sneaker ebenso herrlich wie feminine Pumps.

Für den Sport und die Freizeit hält die Mode eine Reihe komfortabler Haremshosen aus Sweatstoff bereit. Der weite tiefe Schritt und der elastische Taillenbund erlauben besonders viel Bewegungsfreiheit bei Sportarten wie Yoga und Pilates sowie beim gemütlichen Entspannen auf dem eigenen Sofa. Viele Frauen empfinden den beinumspielenden luftigen Schnitt auch bei schweisstreibenden Aktivitäten wie dem Work-out im Fitnessstudio und der Joggingrunde als sehr angenehm. An kalten Tagen spenden Modelle mit Merinowolle-Anteil wunderbare Wärme bei Outdoor-Aktivitäten oder einfach daheim.

Worauf Sie bei Pluderhosen achten sollten

Haremshosen stehen jeder Frau gut – sofern Sie beim Kauf einige wichtige Dinge beachten. Kleine Frauen wirken in den weit geschnittenen Pluderhosen schnell gedrungen und rundlich. Tragen Sie am besten ein körperbetontes Oberteil, das die Proportionen ausgleicht. Verzichten Sie auch auf laute Farben und grossflächige Muster, die die Hose noch voluminöser wirken lassen. Besser sind unifarbene Hosen oder zarte Floralprints. Strecken Sie Ihre Beine zusätzlich, indem Sie Schuhe mit Absätzen wählen, zum Beispiel sommerliche Wedges oder Sandaletten.

Grosse Frauen dürfen dagegen bei jedem Muster und jeder Farbe zugreifen, denn für sie sind Haremshosen immer eine gute Wahl. Besonders vorteilhaft ist der Schnitt für sehr schlanke Frauen mit knabenhafter Figur, da ihnen die fast ballonartige Weite am Oberschenkel weiblichere Kurven verleiht.

Damit Sie lange Zeit Freude an Ihren Hosen haben, beachten Sie unbedingt die Pflegehinweise im Etikett. Leichte Kunstfasern wie Viskose und Baumwolle können Sie problemlos in der Maschine waschen. Drehen Sie Haremshosen mit leuchtend bunten Prints am besten vor dem Waschen auf links, um die Farben zu schonen. Verzichten Sie auf Weichspüler, da dieser das für die elastischen Bündchen verwendete Elasthan schädigt und den Stoff ausleiern lässt.

Trends, Neuigkeiten & 20 CHF Gutschein sichern