Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Weitere Dessous

Dessous rot


Dessous zum Verlieben: Die verführerische Seite der Weiblichkeit

Es gibt Unterwäsche und es gibt Dessous. Während erstere eher auf die Funktionalität abzielt und dem Look untergeordnet ist, geht es bei Dessous um das weibliche Moment der Verführung. Mit anderen Worten: Dessous sind sexy, feminin und geben Ihrem Selbstbewusstsein einen Kick. Dabei kommt es gar nicht so sehr darauf an, ob Sie die Wäsche tragen, damit sich Ihr Partner daran erfreut. Auch wenn sie niemand zu Gesicht bekommt, fühlen Sie sich in Dessous gleich besonders weiblich.

Welche Dessous gibt es?

Was macht eigentlich den genauen Unterschied zwischen Unterwäsche und Dessous aus? So ganz lässt sich das nicht trennen, schliesslich sind Dessous eine Subkategorie der Unterwäsche. Sobald jedoch mehr Spitze als Baumwolle, mehr Tüll als Jersey und mehr Wow-Effekt als Alltagstauglichkeit ins Spiel kommen, sind Sie auf der sicheren Lingerie-Seite. Dessous sind ein wunderschön anzusehender Hauch von Nichts. Welche Varianten gibt es und wer kann sie wann tragen? Wir verraten es Ihnen:

  • BHs aus der Dessous-Abteilung verzieren Ihr Dekolleté mit viel Spitze und einem atemberaubenden Ausschnitt. Der Push-up-BH ist ein klassisches Stück, das Frauen mit kleiner Oberweite zu mehr Sexyness verhilft. Zwar ist es fast schade, diese Wäsche zu verstecken, aber blitzende Träger und Co. sind weiterhin out.
  • Bodies & Corsagensind der Inbegriff für sinnliche Versuchung: Sie formen sanft die Silhouette, pushen, wo es nötig ist und kaschieren scheinbare Makel. Wenn Sie sich trauen, können Corsagen und Bodies, beispielsweise zu einem strengen Hosenanzug, sogar als Oberteil getragen werden. Kombiniert mit einer Weste auch gern im Büro.
  • Hochzeitsdessoussind längst nicht mehr nur in Weiss erhältlich. Sie sind so romantisch, dass Ihr Ehepartner die Hochzeitsnacht garantiert nicht vergessen wird.
  • Eigentlich klar, dass Zurückhaltung beiReizwäschekeine Rolle spielt. Und auch Einsichten sind einkalkuliert. Diese Dessous sind etwas für besonders intime Stunden.
  • Das Negligé ist ein Nachthemd, das die Haut und den Körper zart umschmeichelt. Es braucht nicht viel, um wunderbar in den Schlaf zu kommen – nur Sie und Ihr neues Negligé!

Wie müssen Dessous richtig sitzen?

Natürlich kostet es Frauen, die es sonst eher dezent mögen, ein wenig Überwindung, aufregende Dessous anzulegen. Aber allein das Körpergefühl, dass Sie damit geniessen werden, wollen Sie nicht mehr missen. Bei Dessous geht es um das aufregende Spiel von Verhüllen und Zeigen, von Ahnungen und Verheissungen. Darum sehen Sie am tollsten aus, wenn Dessous Ihren Körper sanft umspielen, ohne vulgär oder einengend zu sein.

  • Bestellen Sie BHs stets in Ihrer richtigen BH-Grösse und achten Sie darauf, dass Spitzenapplikationen oder Verzierungen auf der Haut genau aufliegen. Die Träger sollten breit genug sein, um Ihr Dekolleté zu halten.
  • Corsagen sitzen zwar sehr eng, allerdings dürfen auch diese nicht zu klein gewählt werden. Ausgangspunkt ist meist Ihre BH-Grösse, durch Schnürungen oder Ösen können sie enger gestellt werden. Eine Corsage binden Sie übrigens von der Mitte aus.
  • Negligés liegen an der Büste eng an und umspielen den Körper dann idealerweise in A-Form. Das streckt die Figur. Mit Slips, Strings oder Panties, die auf den Stoff abgestimmt sind, bestimmen Sie selbst, wie viel Sie zeigen oder verhüllen möchten. Ein Negligé aus Satin kann übrigens auch als Unterkleid fungieren, wenn es ohne abzeichnende Verzierungen geschneidert ist.

Wie kann ich Dessous in den Alltag integrieren?

Wir haben einen aufregenden Vorschlag: Dessous sind nicht nur etwas für Ihr Privatleben, Sie können sich damit auch ins Büro wagen und Geschäftstermine wahrnehmen. Klingt unvorstellbar? Ausser Ihnen muss es ja niemand wissen!

  • Rote Dessous sind unter einer weissen Bluse nicht zu sehen. Das liegt daran, dass Rot und Ihre Hautfarbe durch den Weiss-Filter weitaus besser verschmelzen, als weisse oder Nude-Wäsche es vermag. Wichtig ist nur, dass die Spitze oder Applikationen sich nicht abzeichnen.
  • Gönnen Sie sich unter einem Rock als Alternative zur Strumpfhose doch einmal sexyFeinstrümpfe! Denken Sie daran, dass der Rocksaum den Bund der Strümpfe verdeckt. Wetten, Sie fühlen sich gleich viel aufregender in Ihrer Haut?
  • Wer modisch sowieso auf der Höhe der Zeit ist, macht es wie die Stars und kreiert den Lingerie-Look. Dabei werden (nicht allzu aufreizende) Negligés mit einer blickdichten Strumpfhose, Ankle Boots und zum Beispiel einer groben Strickjacke oder einem aufregenden Mantel kombiniert. Der Effekt aus harten und zarten Strukturen ist spannend, braucht aber auch Selbstbewusstsein.
  • Wenn Sie Dessous zum ersten Mal tragen, werden Sie ganz neue Seiten an sich entdecken! Während normale Unterhosen praktisch sind, wecken Strings, Slips und Panties reizvolle Momente im Alltag. Egal in welcher Situation, schon ein Stück Spitze erzielt den Sie-sind-sexy-Effekt!

Ob fürs Büro oder die Freizeit, für Sie ganz allein oder aufregende Stunden zu zweit: Trauen Sie sich mehr Weiblichkeit zu und bestellen Sie Dessous für jede Gelegenheit bei Ackermann – gern auf Rechnung und versandkostenfrei ab CHF 99,-!

Trends, Neuigkeiten & 20 CHF Gutschein sichern