Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Weitere Bikinis

Bikinis noir


Die neuen Trend Bikinis 2019 für jeden Geschmack

Bei Ackermann.ch finden Sie eine große Auswahl an Bikinis für jede Figur. Entdecken Sie jetzt die neuesten Bikini Trends in angesagten Farben und Design. Der Vorteil: Bei uns bestellen Sie Ihren Traum Bikini 2019 online - ganz bequem von zuhause.

Bikini 2019 – seit 1946 ein Dauerbrenner

Im Jahr 1946 erfindet der Automechaniker und später als Modeschöpfer tätige Louis Réard den Bikini. Er lässt sich die Zeichnung seines Zweiteilers patentieren. Seinen Namen erhält der Zweiteiler vom Bikini-Atoll, einer der Marshallinseln im Pazifischen Ozean. Die erste Zeichnung ist einfach. Der Zweiteiler besteht aus vier Dreiecken, die mit Kordeln verbunden sind. Zwei davon bilden die Hose, zwei kleinere Dreiecke bedecken die Brust. Im Laufe der Zeit hat sich die Bademode immer wieder verändert, der Bikini aber hat nie an Attraktivität verloren. Knapp und sexy oder mehr Haut bedeckend gibt es diese zweiteiligen Badeanzüge für jeden Geschmack.

Bikini 2019: Die Fashion Week Swim in Miami präsentiert

Auf dem Catwalk in Miami präsentieren die Designer ihre Models in den aktuellen Versionen des Bikini. 2019 sind kräftige Farben und grosszügige Muster ein absoluter Hingucker. Besonders tropische Prints mit Südseeblumen oder Palmen erzeugen tropisches Flair, sogar am heimischen Baggersee. Kleine Muster sorgen für die optische Tiefe. Die unruhig wirkenden Muster pushen optisch Busen und Po. Um kleine Pölsterchen zu verstecken, eignen sich dezentere Drucke oder Kombinationen mit Uni-Partien. Auch grossformatige und gut strukturierte Drucke schmeicheln jeder Figur.

An der Spitze der modischen zweigeteilten Bademode stehen in diesem Jahr vier verschiedene Variationen, und zwar Barbie-Pink, Surfer Tops, Monokinis und Metallic-Effekte. Von zartem Puder bis zum kräftigen Fuchsia reicht die Farbpalette der Barbie-Pink-Bikinis. Der Schnitt ist eher sportlich, um nicht zu viel Barbie-Image aufkommen zu lassen. Pink ist eine Farbe, die der Haut schmeichelt und sie frisch und zart aussehen lässt. Wer gern auffällt, wählt knallige Nuancen, denn sie ziehen die Blicke auf sich. Die Bikinis mit Surfer Top bestehen durch Neonfarben und klare Linien im Surfer-Look. Eine Sonderstellung beim Bikini 2019 nimmt der Monokini ein. Es ist die Mischung aus Badeanzug und Bikini. Diese Bademode zeichnet optisch Rundungen auf den Körper und ist deshalb eher für knabenhafte Figuren geeignet. Metallic lässt die Haut strahlen. Stoffe, die in den Farben Gold, Silber oder Bronze glänzen, wirken bei sonnengebräunter Haut sehr edel. Weil sie die Sonne besonders stark reflektieren, sind sie echte Kurven-Booster. Wer bestimmte Körperpartien nicht betonen, sondern kaschieren möchte, sollte Metallic-Details sparsam einsetzen.

Bikini-Formen und Accessoires

Die Triangel-Form beim Bikini geht zurück auf die ersten Zeichnungen des Erfinders. Trotz zahlreicher Veränderungen im Laufe der modischen Weiterentwicklung hat es in jeder Saison Triangel-Bikinis gegeben. Darüber hinaus haben sich aber auch viele andere Formen durchgesetzt. Auch bei den Trägern des Oberteils gibt es verschiedene Variationen. Bandeau Träger werden im Nacken verschlossen oder geknotet. Schmale oder breitere Schulterträger sind ebenfalls beliebt. Ausserdem gibt es natürlich trägerlose Oberteile, die besonders beim Sonnenbaden dafür sorgen, dass auf den gebräunten Schultern keine weissen Streifen entstehen. Andere Versionen sind eingearbeitete Körbchen aus Schaumstoff oder Oberteile, die komplett ohne Cup gearbeitet sind. Accessoires wie zum Beispiel ein Pareo oder passende Schuhe für den Strand erzeugen ein modischer Mix. Wer Abwechslung mag, kauft den Bikini 2019 im Set. Einfarbige Schwimmshorts kombiniert man mit farblich passenden, unterschiedlich geschnittenen Oberteilen. So kann man im Minutentakt das Outfit wechseln und immer für Überraschungen sorgen. Viel Auswahl bietet ein spezieller Shop für Swimwear, in dem sich auch die aktuellen Trends für den Bikini 2019 online bestellen lassen.

Weitere Highlights und aktuelle Styles aus Miami Beach

Individuell und aussergewöhnlich sind in diesem Jahr die sogenannten „Strappy Bottoms“ oder „Caged Covers“. Dieser heisse Trend lässt sich schon seit Monaten beachten. Neben dem Bikini-Oberteil verlaufen seitlich verkreuzt breite Stoffstreifen über die Rippen hinweg zum Rücken. Diese Details kaschieren kleine Problemzonen und sehen interessant aus. Wie 2014 sind auch in diesem Jahr Animal-Prints modern. Allerdings sind es 2019 Abbildungen ganzer Tiere, nicht, wie im vergangenen Jahr, die Felloptik zum Beispiel im Leoparden-Look. Auch ethnische Drucke stehen im Fokus der Designer. Primitive Muster oder besondere Stammes-Designs bringen einen Hauch Exotik in die Badebekleidung. Diese Bikinis sind häufig hell und mit glänzenden Verzierungen gefertigt und wirken ausgesprochen edel. Ein Klassiker, der auch den Bikini 2019 mitbestimmt, ist der Zweiteiler in Schwarz. Angesagt ist darüber hinaus auch in dieser Saison der Retro-Style. Hosen mit hoher Taille erinnern an die Pin-up-Bikinis der Fünfzigerjahre. Für besonders mutige Damen sind Netz- oder Häkelbikinis gedacht. Verschiedene Applikationen schaffen blickdichte Zonen, aber dieser Bikini 2019 ist ein Hauch von Nichts auf der Haut. Ebenfalls ein Trendwort der neuen Bademode ist „Rashguard“. Bei diesen Bikinis hat das Oberteil lange Ärmel und die Schulterpartie ist komplett von Stoff bedeckt. Meist bestehen die Rashguard-Bikinis auch elastischem Stoff mit grossvolumigen Mustern. Sie eignen sich zum Surfen, wenn es für einen Neopren-Anzug zu warm ist oder auch zum Schutz empfindlicher Hautpartien vor der Sonne. Auf jeden Fall aber sind diese Bikinis modisch auffällig und sorgen für Aufsehen am Strand.

Trends, Neuigkeiten & 20 CHF Gutschein sichern