Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Kinderjacke für Jungen – warme Überzieher für Schule und Freizeit

Mit einer Kinderjacke sind Jungen perfekt gegen Wind, Kälte und Nässe geschützt. Von der winterfesten Outdoorjacke bis hin zum luftigen Blouson finden Sie hier eine breit gefächerte Auswahl für Kinder und Teens.


Kinder sind viel in Bewegung. Beim Sport, auf dem Schulweg oder beim Spielen und Toben in der Freizeit brauchen sie Jacken, die ihnen viel Bewegungsfreiheit lassen und dazu noch richtig cool aussehen. Gerade bei einer Kinderjacke für Jungen ist ein sportives Design das A & O, damit Ihr Kind sie gerne trägt. Daher ist der Einkauf oftmals eine Gratwanderung zwischen angesagter Optik und praxistauglichen Eigenschaften. Hier lesen Sie, worauf es bei der Auswahl einer guten Jungen-Jacke ankommt und welche Möglichkeiten Sie haben.

Wer hat die Jacke erfunden?

Kinderjacken für Jungen stammen wie die Ausführungen für Erwachsene aus dem Mittelalter. Sie haben sich aus den Waffenröcken der Soldaten sowie den einfachen Kitteln für Bauern entwickelt. Der Name stammt wahrscheinlich aus der Zeit der Bauernkriege. Damals hiessen die Bauern auf französisch umgangssprachlich „Jacques“, denn Jacques war in diesen Kreisen ein beliebter Rufname. Daraus entwickelte sich mit der Zeit die Bezeichnung „Jacke“ für das langärmlige Kleidungsstück.

Material: Welcher Stoff ist ideal für Kinderjacken?

Jungen-Jacken bestehen aus den verschiedensten Textilien. Dadurch sind diese Kleidungsstücke besonders abwechslungsreich. Eine hochwertige Kinderjacke für Jungen ist aus einem möglichst robusten, strapazierfähigen Material gefertigt, damit sie lange hält und selbst Streifzüge durch Gebüsch und Äste schadlos übersteht. Ausserdem sollte der Stoff pflegeleicht sein, da er gerade bei Jacken für den täglichen Gebrauch öfters eine Wäsche benötigt.

Geeignete Textilien hierfür sind zum Beispiel:

  • Flauschiges Fleece-Gewebe, das auch in feuchtem Zustand wärmt
  • Unempfindliche Kunstfasern wie Polyester oder Mischgewebe
  • Wasserfeste Softshell-Textilien mit atmungsaktiven Membranen
  • Baumwollstoffe in weicher Jersey- oder Sweatqualität

Welcher Stoff der richtige ist, hängt davon ab, zu welcher Jahreszeit und für welchen Anlass Sie die Kinderjacke für Jungen erwerben möchten.

Welche Kinderjacke für Jungen kommt im Winter zum Einsatz?

In der kalten Jahreszeit benötigen Ihre Jungs Jacken, die vor der Witterung schützen und warmhalten. Hierzu gehören gefütterte Modelle, wie beispielsweise:

  • Daunenjacken mit einer Füllung aus Daunen und Federn: Diese feinen, verästelten Federchen haben eine grosse Oberfläche und speichern Wärme ausgesprochen gut. Allerdings sind Jacken mit dieser natürlichen Isolierung relativ empfindlich gegenüber Nässe.
  • Winterjackenaus Kunstfasern, die schnell trocknen und durch eine Füllung aus wattierten Fasern ebenfalls angenehm wärmen: Sie sind unempfindlich gegen Feuchtigkeit und damit die idealen Begleiter beim Schlitteln und ausgelassenem Herumtoben im Schnee.
  • Softshelljacken mit weichem Innenfutter aus Fleece

Daneben eignen sich wasserfeste Ski- und Snowboardjacken ausgezeichnet als Winter-Kinderjacke. Jungen können dazu gleich die passende Schneehose tragen und sind damit rundum vor Nässe und Kälte geschützt.

Dünne Kinderjacken für Sommertage und die Übergangszeit

Frühjahr und Herbst stellen ganz andere Anforderungen an Kinderjacken für Jungen. Hier herrscht oft unbeständiges Wetter. Regenschauer, Sonne und kühler Wind wechseln einander ab. Nun ist die Zeit für besonders flexible Jacken gekommen. Für diese Zwecke haben sich 2-in-1-Ausführungen bewährt. Sie bestehen aus einer dünneren Regenjacke, in die sich bei Bedarf eine zweite, wärmende Jacke aus Fleece einsetzen lässt. Ihr Kind kann:

  • Die Regenjacke bei Schauern und Nieselregen nutzen
  • Die Fleecejacke an kühlen, windigen Tagen anziehen
  • Beide Jacken kombinieren, um für frostige Zeiten mit Regen und Schneeregen gerüstet zu sein

Weitere gute Jungen-Kinderjacken für Übergang und Sommer sind:

  • Softshelljacken und Anoraks
  • Sweatjacken und Blousons
  • Strickjacken oder Strickfleece-Varianten

Wasserdicht oder wasserfest: Das sind die Unterschiede

Wenn Sie eine Kinderjacke für Jungen aussuchen, stossen Sie beim Stöbern oftmals auf die Bezeichnungen „wasserfest“ und „wasserdicht“. Doch was bedeutet das genau?

Wasserfest ist eine Jacke, die durch ihr Material und die Imprägnierung ausreichend Schutz bei Regenschauern bietet. Ist der Stoff längerer Zeit Nässe ausgesetzt, kommt die Feuchtigkeit allmählich durch.

Wasserdichte Produkte halten auch Dauerregen stand und sind damit die erste Wahl bei richtigem Schmuddelwetter.

Sakko & Weste: elegante und festliche Kinderjacken

Jungen, die zu einer Feier eingeladen sind, sollten zu ihrem Feiertagsgewand mit Hose und Hemd ein stilvolles Darüber tragen. SakkosundWestenrunden diese Ensembles gepflegt ab und lassen die jungen Herren ausgesprochen elegant und stilsicher aussehen. Jetzt sind sie bereit für Schulfeste, Familienfeiern oder zum Ausgehen.

Farben und Designs: Diese Jungen-Kinderjacken liegen im Trend

Geschafft! Sie haben eine geeignete Jackenart gefunden, jetzt geht es noch darum, sie farblich auf die Wünsche Ihres Kindes abzustimmen. Doch was ist gerade „in“?

Eine Kinderjacke für Jungen ist vom Stil her oft einfach gehalten.Sie sind vom Schnitt her zeitlos designt und folgen selten schnelllebigen Modetrends. Beliebte Varianten sind unter anderem:

  • Jacken in gedeckten Farbnuancen wie Schwarz, Anthrazit, Oliv oder Dunkelblau
  • Sportive Ausführungen mit dynamischen Linien, farblich abgesetzten Reissverschlüssen oder Taschen sowie Einsätzen in Kontrastfarben
  • Modelle mit Allover-Prints wie Streifen, geometrische Formen, Wörter oder Buchstaben

Pflegetipps: Wie sollten Sie die Kinderjacke für Jungen waschen?

Ihre Kinderjacke haben Jungen nahezu täglich in Gebrauch. Wenn die Ausflüge auf den Spielplatz, in den Garten oder den Park Spuren darauf hinterlassen, ist es Zeit für eine Generalreinigung:

  • Kleine Flecken lassen sich auf vielen Materialien leicht mit einem Tuch und etwas Seife entfernen.
  • Bei grösseren Verschmutzungen geben Sie die Jacke am besten in die Waschmaschine.
  • Achten Sie dabei auf die Pflegehinweise des Herstellers auf dem Etikett.
  • Generell sollten Sie die Waschtemperatur so niedrig wie möglich wählen, um das Gewebe zu schonen.
  • Benutzen Sie ein mildes Pflege- oder Feinwaschmittel und verzichten Sie auf Weichspüler, da dieser die Fasern der Kinderjacke verkleben und die Poren von Softshell-Membranen verstopfen kann.
  • Lassen Sie die Kleidung auf der Leine oder dem Wäscheständer trocknen, da der Wäschetrockner die Textilien der Jacken meist zu stark belastet.

Wichtig: Bei wasserfesten und wasserdichten Kinderjacken für Jungen sollten Sie nach dem Waschen die Imprägnierung auffrischen. Diese lässt sich im Handumdrehen mit einem entsprechenden Spray auftragen. Nach dem Trocknen sind Softshell, Regenjacke & Co. im Nu wieder einsatzbereit.

Trends, Neuigkeiten & 20 CHF Gutschein sichern