• Unsere Zusteller bringen daher Speditionslieferungen nur bis zu Ihrer Wohnungstüre.
    • Ihre Unterschrift wird in der nächsten Zeit durch ein Foto, welches vom Zusteller aufgenommen wird, vor Ihrer Wohnungstür ersetzt.
    • Aufgrund genannter Umstände können unsere Installations- und Montage-Services leider bis auf weiteres nicht durchgeführt werden. Bereits von Ihnen gebuchte Services werden selbstverständlich auf Ihrem Konto gutgeschrieben.
    • Bei der Mitnahme eines alten Gerätes oder Möbelstückes muss der Artikel vor der Wohnung bereitstehen.
    Wir bedanken uns für Ihr Verständnis. Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund!
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Bürostuhl – Dreh- und Angelpunkt für das individuelle Homeoffice

Insgeheim träumt wohl jeder davon: Arbeiten von zu Hause aus. Den Tagesablauf selbst gestalten, nach eigenem Zeitplan arbeiten, in der Pause mit einem Kaffee in den Garten gehen – herrlich. Arbeiten im Homeoffice ist nicht mehr Selbstständigen vorbehalten: Immer mehr Firmen verlangen von ihren Mitarbeitern keine Vollzeit-Ortspräsenz mehr. Heimbüros liegen voll im Trend - und du allein bist der Gestalter!

Arbeiten im Homeoffice: eine Frage von Stil und Stuhl

Ein Büro in den eigenen vier Wänden hat viele Vorteile. Ausschlafen und doch pünktlich am Arbeitsplatz sein. Nie mehr im Stau oder in überfüllten Bussen stehen. Die Kinder oder den Hund immer bei sich haben, sich seine eigene Wohlfühl-Atmosphäre schaffen und dabei kreativ und ohne Ablenkungen das tägliche Pensum bewältigen – das klingt doch nach einem ganz neuen Arbeitsgefühl, nicht wahr? Zumindest Werktätige in Büroberufen und Freiberufler können sich diesen Traum erfüllen. Sprich deinen Chef einfach darauf an – vielleicht ist auch für dich eine Teilverlegung deiner Arbeit nach Hause möglich. Bei vorhandenem Internetzugang ist eine Anbindung an das Firmennetzwerk meist eine einfache Angelegenheit. Deine Lebensqualität und Zufriedenheit wird sich bei der Arbeit im Homeoffice mit Sicherheit verbessern. Und der Chef freut sich womöglich über neu geschaffene Raumkapazitäten in der Firma.

Möbelwahl fürs Heimbüro: Welcher Stuhl passt am besten?

Ist das erst einmal erledigt, geht es an die Einrichtung deines Homeoffice-Arbeitsplatzes. Und hier bist du ganz dein eigener Boss. Erlaubt ist, was gefällt. Adieu, langweiliger Schreibtisch und Rollcontainer. Hallo, individuelle Einrichtung! Natürlich steht auch weiterhin die Funktionalität der Büromöbel im Vordergrund. Aber du kannst den Aktenschrank mit grau lackierten Metalltüren nun gegen ein Pendant aus organischem Holz oder Glas austauschen. Vor allem aber kannst du nach Lust und Laune endlich den Bürostuhl aussuchen, den du immer schon haben wolltest. Ob du das Sitzgefühl auf gepolstertem Leder oder mit ergonomisch geformter Rückenlehne oder gar einen Drehhocker ohne Lehne bevorzugst – das alles hängt von deinen Vorlieben und der Art zusammen, mit der du den Stuhl benutzt. Du möchtest vor allem so bequem sitzen wie möglich? Dann ist ein Chefsessel für dich das Richtige. Du willst mit dem Stuhl vom Schreibtisch zum Schrank zum Kopiergerät und wieder zurück flitzen können? Dann bist du mit einem leichteren Drehstuhl gut beraten. Wenn du beruflich innerhalb einer Batterie von Geräten arbeitest, brauchst du ein wendiges Modell ohne Armlehnen. Und damit deine Kunden oder Klienten im Homeoffice bequem sitzen können, gibt es selbstredend auch Besucherstühle für dein Büroszenario. Die klassische Farbe für einen Bürostuhl ist seriöses Schwarz oder universelles Braun; die meisten Modelle sind jedoch auch in Alternativfarben verfügbar, darunter bunte, frische Farbtöne, die Vertreter von schöpferischen Berufen ansprechen.

Chefsitz, Relaxsessel, Rennwagen - der richtige Bürostuhl

Was spricht gegen einen prächtigen Chefsessel aus Leder, der dir das komfortabelste Sitzgefühl gewährleistet? Du magst es lieber stylish oder futuristisch? Bürostühle mit edlen Metallkomponenten, in trendigen Farben oder originellen Designs machen den Homoffice-Arbeitsplatz zum Cockpit oder zu einer Kommandozentrale. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Allerdings ist die Optik eines Bürostuhls nicht alles. Diese Kriterien gilt es zu beachten:

  • Der Stuhl muss bequem sein – schliesslich verbringst du einen grossen Teil des Tages darin sitzend .
  • Die Funktionalität muss stimmen. Kann der Stuhl alles, was du im Alltag von ihm verlangst? Kannst du beispielsweise Sitzhöhe und Lehnen verstellen, wenn du deine Arbeitsposition veränderst?
  • Im Vertrauen: Jeder hat schon einmal ausprobiert, wie schnell sein Bürostuhl ist. Schwingt und rollt er leichtgängig, gleitet er über den Bodenbelag deines Homeoffice?
  • Ist er ergonomisch geformt und tut deinem Rücken gut? Ein Bürostuhl kann noch so edel oder komfortabel aussehen – wenn das Sitzgefühl nicht stimmt, schadet er auf Dauer deinem Rücken und deiner Gesundheit.

Rückenschmerzen müssen nicht sein: Der Bürostuhl kann helfen.

Bei sitzenden Tätigkeiten mit wenig Bewegung leidet der Rücken. Chronische Verspannungen und Probleme mit Muskulatur und Bandscheiben sind unter Büroangestellten und Menschen, die täglich viele Stunden am Schreibtisch verbringen, weit verbreitet. Um den Rücken gesund zu erhalten, muss der Stuhl also buchstäblich wie angegossen passen. Das setzt voraus, dass er sich genau an den Körper seines Benutzers anpassen lässt. Entsprechende Grobeinstellungen kann man prinzipiell an jedem Bürostuhl vornehmen – je mehr Möglichkeiten ein Modell bietet und je stufenloser das jeweils möglich ist, desto besser.

So stellst du deinen Bürostuhl passgenau und perfekt ein:

Setze dich so auf den Stuhl, dass dein Rücken die Lehne berührt, und justiere zunächst die Höhe der Sitzfläche. Deine Fusssohlen müssen den Boden berühren, Oberschenkel und Knie einen rechten Winkel bilden. Der ideale rückenfreundliche Bürostuhl sollte eine leichte Sitzflächenneigung haben oder sich darauf einstellen lassen. Ist das Becken beim Sitzen etwas vorgeschoben, kommt das der natürlichen Form der Wirbelsäule am nächsten. Die Rückenlehne sollte flexibel sein, beim Dagegenlehnen ein wenig nachgeben und sich in der Höhe verstellen lassen. Kurioserweise gibt es hier anatomische Unterschiede zwischen Mann und Frau: Bei Frauen sollte die Rückenlehne dem unteren, bei Männern dem oberen Bereich der Wirbelsäule Halt geben, da die Geschlechter zu unterschiedlichen Verspannungstypen neigen: Bei Männern eher im Schulter-Nackenbereich, bei Frauen eher an der unteren Wirbelsäule und den Bandscheiben. Bei Stuhl-Modellen mit Armlehnen sollten auch diese höhenverstellbar sein – und zwar so, dass die im rechten Winkel abgewinkelten Unterarme bequem aufliegen.

Der Bürostuhl im Zentrum deiner persönlichen Arbeitslandschaft

Du hast richtig Lust bekommen, ein Homeoffice einzurichten? Wenn du dich einmal für einen Bürostuhl entschieden hast, kannst du auch den Rest Deines Homeoffice-Büros ganz nach eigenem Gusto aufbauen. Im Zentrum steht der Bürostuhl, um den herum du dein Arbeitsumfeld gruppierst. Zum Stuhl gehört in der Regel ein Schreibtisch mit einem Computer. Achte darauf, dass der Bildschirm nicht direkt angestrahlt wird und blendet – am Besten arbeitest du mit frontaler oder seitlicher Blickausrichtung auf ein Fenster. So kannst du zwischendurch auch den Blick von der Mattscheibe lösen und schweifen lassen – das tut den Augen und der Konzentration gut. Die Arbeitsutensilien wie Ordner und Büromaterial solltest du im Griffweite haben. Rollcontainer sind praktisch für Kleinkram, Akten und Co. kannst du in einem im Griffweite platzierten Schrank oder Regal aufbewahren. Geräte wie Drucker und Faxgeräte sollten hingegen möglichst weit vom Schreibtisch entfernt aufgestellt werden. Zum einen tut es gut, gelegentlich auch einmal aufzustehen, zum anderen solltest du nicht in den Ausdünstungen, der Abwärme und der Geräuschkulisse der Geräte arbeiten. Achte darauf, dass auf dem Schreibtisch möglichst nur die Dinge liegen, die du aktuell benötigst: Viel Platz und ein ordentlicher Schreibtisch machen die Arbeit viel angenehmer.

Hole dir eine Zimmerpflanze in die Nähe des Arbeitsplatzes: Etwas Organisches in Sichtweite beruhigt bei Anspannung. Ganz abgesehen davon, dass die Pflanze die Raumluft verbessert. Grünlilien sind dankbare Büropflanzen, die auch ohne grünen Daumen und bei halbschattigen Lichtverhältnissen gedeihen. Verschönere deinen Schreibtisch, deinen Desktop oder deine Wand mit einem Bild, das dir gute Laune macht: Familie, Haustier oder Lieblingsurlaubsort. Zuletzt solltest du darauf achten, dass deinem Bürostuhl auf dem Weg zwischen den einzelnen Arbeitsstationen möglichst keine Ecken, Kanten oder Stolperfallen in Form von Kabeln im Wege sind.

Übrigens: Der Bürostuhl übt über seine Rollen eine recht hohe Punktbelastung auf den Bodenbelag aus. Wenn dein Homeoffice über Parkett- oder Laminatboden verfügt, solltest du dir eine Bodenschutzmatte für Bürostühle zulegen, um den Fussboden zu schonen.

Trends, Neuigkeiten & 20 CHF Gutschein sichern