Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Stauraumwunder Wandregal: für jeden Geschmack das passende Modell

Nicht nur in kleinen Wohnungen und Räumen ist ein Wandregal gefragt. Das praktische Möbelstück bietet Platz für zahlreiche Dinge und sorgt dabei gleichzeitig für einen stilvollen Blickfang. Lesen Sie hier mehr!


Unschlagbare Vorteile: Warum erfreuen sich Wandregale so grosser Beliebtheit?

Im Vergleich zu herkömmlichen Standregalen oder auch Schränken bringen Wandregale einen entscheidenden Vorteil mit sich: Sie nehmen keine Stellfläche auf dem Boden in Anspruch. Dies ist vor allem in kleinen Zimmern ein grosser Pluspunkt, da hier oft jeder Quadratmeter gebraucht wird. So lässt sich ein Wandregal bequem über dem Fernseher, der Couch oder dem Sideboard anbringen. Neben ihrer hohen Funktionalität punkten Wandregale darüber hinaus mit ihrer stilvollen Optik. So sorgen Sie mit einem hochwertigen Wandregal im Wohnzimmer, in der Essecke oder in der Diele für einen schönen Hingucker.

Vom Board bis zur Konsole: In welchen unterschiedlichen Ausführungen sind Wandregale erhältlich?

Wer auf der Suche nach einem Wandregal ist, hat die Wahl zwischen verschiedenen Varianten. Grundsätzlich gibt es drei Arten von Wandregalen:

  • Hängeregale
  • Wandboards
  • Wandkonsolen

Hängeregalebestehen in der Regel aus einem oder mehreren offenen Regalfächern. Die Form kann dabei stark variieren: als Rechteck oder Quadrat, symmetrisch oder asymmetrisch, mit gleich oder verschieden grossen Fächern. Zusätzlich zu den Fächern können Sie auch die obere Fläche des Regals nutzen und vergrössern so den Stauraum.

Bei einemWandboardhandelt es sich meist um ein einzelnes Regalbrett, das nicht sichtbar an der Wand befestigt ist. Dadurch scheint es optisch zu schweben, was sehr stilvoll wirkt und auf modernes Understatement setzt.

Wandkonsolensind für gewöhnlich breiter als klassische Wandregale, dafür jedoch etwas kürzer. Ihre Halterung ist häufig verziert, manche Modelle sind zudem mit Schubladen ausgestattet. Ein solches Wandregal mit Schubladen ist sehr praktisch, um bestimmte Dinge vor Staub oder auch Blicken von Gästen zu schützen.

Holz, Metall und Co.: Aus welchen Materialien sind Wandregale gefertigt?

Wie klassische Regale bekommen Sie Wandregale aus unterschiedlichen Materialien. Besonders beliebt sind:

  • Wandregale aus Holz
  • Wandregale aus Metall
  • Wandregale aus Glas

Der Klassiker ist das Wandregal aus Holz. Schliesslich punktet das Material mit seiner natürlichen Optik und einer hohen Langlebigkeit. Holz ist robust und stabil und verleiht einem Raum eine behagliche, gemütliche Atmosphäre. Dabei haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Holzarten und können sich sowohl für unbehandeltes als auch für geöltes bzw. lackiertes Holz entscheiden. Ersteres wirkt noch natürlicher und rustikaler, Letzteres ist moderner und pflegeleichter.

Ein Wandregal aus Metall zeichnet sich durch seine besonders glatte Oberfläche aus und bringt eine leicht kühle Note in Ihre vier Wände. Häufig sind Metallregale mit Schnörkeln verziert und stellen somit eine stilvolle Wanddekoration für sich dar. Das Material überzeugt mit seiner Pflegeleichtigkeit und ist – bei guter Qualität – sehr stabil.

Ein Wandregal aus Glas ist vor allem im Badezimmer sehr beliebt. Hierbei handelt es sich meist um ein Wandboard, auf dem Sie Pflege- und Kosmetikartikel aufbewahren können. Natürlich lässt sich ein Wandregal aus Glas oder mit Glaselementen auch in anderen Räumen anbringen. Dabei verleiht es dem Zimmer stets einen sehr stilvollen Charakter und wirkt besonders edel und hochwertig.

Eine Frage des Raumes: Wo ist der beste Platz für ein Wandregal?

Besonders häufig findet sich ein Wandregal in der Küche. Da für klassische Standregale in der Regel kaum Platz vorhanden ist, sind sie hier über der Spüle, dem Herd oder dem Geschirrspüler wahre Stauraumwunder für Gewürze, Müslipackungen, Guezlidosen und mehr.

Ebenfalls ein Klassiker sind die Regale für die Wand im Wohnzimmer. Hier dienen sie meist zur Aufbewahrung von Büchern, DVDs oder Videospielen oder sind mit schönen Dekoobjekten ausgestattet. Viele Regale sind platzsparend über dem TV-Gerät oder einem Sideboard angebracht, manche sind zudem Teil einer Wohnwand.

In der Diele fungiert ein kleines Wandregal als Zusatz zu einer Garderobe, wo Sie zum Beispiel Hüte und Mützen ablegen können.

Ein Wandregal im Kinderzimmer wiederum bietet erweiterten Stauraum für Spiele, Kuscheltiere, Bilderbücher und Co. Platz für das Wandregal ist zum Beispiel über einer Kommode oder dem Schreibtisch.

Sicherheit geht vor: Was sollte ich beim Anbringen von Hängeregalen beachten?

Wenn Sie erst einmal das passende Wandregal gefunden haben, gilt es, dieses gut und sicher zu montieren. Hierfür sollten Sie in jedem Fall die für das Regal empfohlenen Dübel und Schrauben verwenden. Ausserdem sollten Sie vor dem Bohren sicherstellen, dass die jeweilige Wand stabil genug ist.

Sind Ihre Wände sehr porös, sodass der Dübel nicht hält, füllen Sie das Bohrloch mit Mörtel, schieben Sie den Dübel hinein und lassen Sie das Ganze 24 Stunden trocknen, ehe Sie das Regal befestigen. Eine Wasserwaage hilft Ihnen dabei, das Regal gerade aufzuhängen. Ist das Wandregal fachgerecht montiert, können Sie es nach Belieben einräumen und dekorieren. Achten Sie dabei jedoch stets darauf, dass Sie das angegebene Höchstgewicht des Herstellers nicht überschreiten.

Trends, Neuigkeiten & 20 CHF Gutschein sichern