• Unsere Zusteller bringen daher Speditionslieferungen nur bis zu Ihrer Wohnungstüre.
    • Ihre Unterschrift wird in der nächsten Zeit durch ein Foto, welches vom Zusteller aufgenommen wird, vor Ihrer Wohnungstür ersetzt.
    • Aufgrund genannter Umstände können unsere Installations- und Montage-Services leider bis auf weiteres nicht durchgeführt werden. Bereits von Ihnen gebuchte Services werden selbstverständlich auf Ihrem Konto gutgeschrieben.
    • Bei der Mitnahme eines alten Gerätes oder Möbelstückes muss der Artikel vor der Wohnung bereitstehen.
    Wir bedanken uns für Ihr Verständnis. Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund!
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Gästebett & Co. – im Handumdrehen zum einladenden Gästezimmer

Hand aufs Herz: Möchtest du als Besuch auf einer Schlafgelegenheit im Wohnzimmer deiner Gastgeber schlafen? Eben! Wenn du deinen Gästen das ersparen möchtest, muss ein komfortables Gästezimmer her. Du hast nicht genug Platz? Mit einem modernen Gästebett und einigen Tricks nutzt du einen Raum geschickt doppelt und vergeudest keine kostbare Wohnfläche.

Zwei Räume in einem – so geht's mit einfachen Mitteln

Im Prinzip lässt sich jeder Raum doppelt nutzen, wobei der Gast davon im Idealfall nichts mitbekommt. Denn wohl niemand möchte beim Einschlafen beispielsweise auf einen unaufgeräumten Schreibtisch blicken. Das verhinderst du, indem du den Raum aufteilst, entweder mit klassischen Raumteilern in Regalform oder mit Schiebegardinen. Wichtig dabei ist, dass der Raum funktional und klar strukturiert ist: In einem Arbeitsraum mit Zusatznutzung sind am besten der Schreibtisch und die Regale mit Ordnern und Geschäftsunterlagen auf einer Raumseite zusammengefasst.

Nun zum Herzstück des Zimmers – dem Gästebett: Infrage kommt eine feststehende Lösung wie eine Tagesliege oder ein mobiles Modell wie ein Luftbett. Die feste Variante bietet den besten Komfort und ist die erste Wahl bei genügend Platz. Zudem lässt ein Tagesbett oder eine Tagesliege den Raum beispielsweise auch als Arbeitszimmer wohnlicher wirken und lädt zu einer kreativitätsfördernden Pause ein. Ein Luftbett oder ein Klappbett kommt in Betracht, falls der Raum ansonsten zu vollgestellt wirkt.

Damit sich deine Gäste wohlfühlen – eine gemütliche Atmosphäre schaffen

Weniger ist mehr: Deine Gäste brauchen keinen grossen Kleiderschrank, aber eine praktische, kompakte Möglichkeit, um ihre Kleidung aufzuhängen. Bleiben Gäste regelmässig nur einen oder zwei Tage, reicht ein sogenannter Herrendiener neben dem Gästebett. Mehr Platz bietet eine kleine Garderobenstange mit einigen Kleiderbügeln.

Zu guter Letzt: Denk daran, dass deine Gäste in einer fremden Umgebung vielleicht schlechter einschlafen als sonst. Wie gut, wenn dann etwas Lektüre in Reichweite ist, wie etwa ein gut sortierter Stapel unterschiedlicher Zeitschriften. Der passt zum Beispiel auf einen kleinen Beistelltisch neben dem Bett oder der Tagesliege. Und eine dekorative Tischleuchte hat darauf ebenfalls noch Platz.

Trends, Neuigkeiten & 20 CHF Gutschein sichern