Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Scheibengardinen – schöne und moderne Heimtextilien mit praktischem Nutzen

Mit Scheibengardinen erhalten Sie einen Sichtschutz für Ihre Fenster, ohne dabei gleichzeitig auf Tageslicht zu verzichten. Aufgrund ihrer grossen Beliebtheit bekommen Sie die Gardinen in zahlreichen Designs. Mehr lesen!


Wodurch zeichnen sich moderne Scheibengardinen aus?

Wer in eine neue, leere Wohnung einzieht, weiss, wie viel Gardinen am Fenster ausmachen. Sie verleihen selbst dem kahlsten Raum eine behagliche Note und sorgen gleich für ein wohnliches Ambiente. Je nach Bedarf bedecken sie etwa ein Drittel oder die Hälfte des Fensters und dienen so als Sichtschutz, zum Beispiel vor Blicken von Passanten oder Nachbarn. Da Scheibengardinen transparent sind, lassen sie dennoch genügend Licht herein und den Blick nach draussen frei.

Übrigens: Scheibengardinen gibt es nicht nur für Fenster, sondern auch für Türen. Diese sind vor allem dann praktisch, wenn Sie Innentüren mit Glaseinsätzen blickdicht machen möchten. Hängen Sie einfach eine Scheibengardine an die Tür – und sorgen Sie damit gleichzeitig für einen stilvollen Hingucker.

Welche Materialien bei Scheibengardinen bieten welche Vorteile?

Scheibengardinen sind in den meisten Fällen aus Baumwolle oder Kunstfasern gefertigt. Modelle aus Baumwolle punkten mit ihrer hohen Reissfestigkeit und Strapazierfähigkeit. Die Naturfasern vermitteln stets ein gemütliches Ambiente. Scheibengardinen aus Kunstfasern wie Polyester sind sehr pflegeleicht und formbeständig. Das Gewebe behält seine strahlende Farbe selbst bei starker Sonneneinstrahlung und ist wenig anfällig für Knitterfalten. Sehr beliebt sind darüber hinaus Scheibengardinen aus Spitze. Das Material wirkt sehr edel und verspielt und lässt viel Licht in den Raum.

Im Allgemeinen gilt übrigens, dass dünner Stoff sehr lichtdurchlässig ist, dafür jedoch auch weniger Sichtschutz bietet. Dicker Stoff bei Scheibengardinen wiederum lässt weniger Licht einfallen, schützt dafür jedoch besser vor Blicken.

Ob Baumwolle oder Kunstfasern: Scheibengardinen sollten Sie regelmässig reinigen, am besten alle drei Monate. Entfernen Sie vorher Staub und allfälligen Schmutz vor dem Waschen durch starkes Ausschütteln. Die meisten Scheibengardinen lassen sich bei 30 Grad im Schonwaschgang in der Waschmaschine reinigen. Werfen Sie jedoch sicherheitshalber zunächst einen Blick ins Pflegeetikett, um böse Überraschungen zu vermeiden. Wenn Sie die Gardine nach dem Waschen aufhängen, ist späteresBügelnnicht mehr nötig. Streichen Sie sie einfach glatt – fertig.

In welchen unterschiedlichen Designs bekomme ich Scheibengardinen?

In Sachen Design profitieren Sie bei Scheibengardinen von einer sehr grossen Auswahl. Das fängt bereits bei der Form an: Denn lange nicht alle Scheibengardinen präsentieren sich in einem rechteckigen Format. Manche Varianten sind unten leicht abgerundet oder laufen spitz zu. Einige Scheibengardinen weisen kleine, kaum sichtbare Ösen auf, andere sind mit auffälligen Schlaufen versehen, die praktisch und dekorativ zugleich sind.

Die allermeisten Scheibengardinen sind in Weiss erhältlich. Daneben finden sich jedoch auch Varianten in Beige oder kräftigen Tönen wie Rot oder Grün. Während manche Gardinen einfarbig sind, zeichnen sich andere durch mehr oder weniger aufwendige Muster aus. Das können Streifen oder Kreise sein ebenso wie Karos oder Sterne.

Viele Scheibengardinen sind darüber hinaus mit Motiven versehen. Diese sind vor allem dann schön, wenn Sie Ihre Räume entsprechend der jeweiligen Jahreszeit dekorieren. Im Frühling und Sommer beispielsweise sind florale Designs eine schöne Idee, im Herbst sind Blätter, Füchse oder Eulen als Motive prima geeignet. Zur Weihnachtszeit sind Scheibengardinen mit Samichlaus, Rentieren oder Tannenbäumen angesagt.

Ebenfalls beliebt sind Motive bei Scheibengardinen fürs Kinderzimmer. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Lieblingstier Ihres Kindes auf der Gardine oder berühmten Disneyfiguren? In der Küche sind Scheibengardinen mit Kaffeemotiven sehr gefragt, die den Appetit anregen und schöne Akzente setzen.

Aufgrund der Angebotsvielfalt haben Sie die Möglichkeit, Ihre Scheibengardine passend zu Ihrem Einrichtungsstil auszuwählen. Zu einem zeitlos klassischen Wohnstil passen beispielsweise schlichte Scheibengardinen in Weiss oder Beige, die dezent gemustert sind. Sehr modern gestaltete Räume unterstreichen Sie mit Gardinen, die mit ihrem klaren Schnitt überzeugen und mit farblichen Akzenten wie roten Kreisen oder blauen Quadraten aufwarten. Scheibengardinen im Landhaus-Look wirken verspielt und romantisch und zeichnen sich durch florale Muster oder Blumenstickereien aus und sind häufig mit Häkel- oder Schleifenapplikationen versehen.

Wie finde ich die richtige Grösse für meine Scheibengardinen?

Wichtig ist, dass die Scheibengardine Ihnen nicht nur gefällt, sondern auch zu Ihrem Fenster passt. Entscheidend hierfür ist die Grösse, insbesondere die Breite.

Die meisten Gardinen fallen in natürlicher Wellenform. In diesem Fall sollten Sie eine Scheibengardine wählen, die in etwa 2,5-mal so breit ist wie Ihr Fenster. Bei einem 60 cm breiten Fenster zum Beispiel ist eine Scheibengardine mit 150 cm Breite gut geeignet. Wenn Sie möchten, dass die Gardine möglichst gerade fällt, sollte sie nur ein wenig breiter sein als Ihr Fenster.

Die Höhe der Scheibengardinen liegt meist zwischen 30 und 60 cm. Je nachdem, ob Sie einen grösseren oder einen kleineren Teil Ihrer Scheiben bedecken möchten, suchen Sie sich hier die passende Höhe aus. Wichtig: Vorhandene Schlaufen sind in der Regel in die Massangabe eingerechnet.

Wie bringe ich Scheibengardinen richtig am Fenster an?

Die Montage von Scheibengardinen gestaltet sich denkbar einfach. In der Regel enthält die Lieferung eine Anleitung sowie sämtliches Zubehör, das Sie zum Befestigen benötigen. In den meisten Fällen bringen Sie Scheibengardinen mithilfe einer Scheibenstange direkt am Fenster an. Hierfür klemmen Sie die Stange links und rechts in den Fensterrahmen oder befestigen sie mit Klebehaken. Der Grossteil der Gardinen verfügt über dekorative Schlaufen oder Ösen, durch die Sie die Stange schieben, ehe Sie diese am Fenster anbringen.

Trends, Neuigkeiten & 20 CHF Gutschein sichern