• Ganz einfach und unkompliziert im Bestellschritt 3 die Monatsrechnung oder Zahlpause auswählen!

    • Mit der Monatsrechnung bezahlen Sie in geringen, monatlichen Teilbeträgen. Die Laufzeit liegt in Ihren Händen, denn Sie entscheiden, ob Sie nur den monatlichen Mindestbetrag oder mehr bezahlen.
    • Die Zahlpause können Sie bei jedem Einkauf gegen einen Aufpreis von nur 4.99% auf den Rechnungsbetrag nutzen. Geben Sie bitte Ihren Zahlpause-Wunsch bei Ihrer Bestellung bekannt.
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Geschmackvolle Lampen und Leuchten: für das richtige Licht von dekorativ bis multifunktional

Moderne Lampen & Leuchten ermöglichen eine Vielzahl individueller Ausleuchtungen und dekorativer Lichteffekte in jedem Raum. Zugleich bleiben Leuchtmittel wie LEDs sowohl in Bauart als auch Stromverbrauch angenehm klein.


Lampen und Leuchten in unzähligen Designs bringen Helligkeit und Stil in Ihr Heim. Dank moderner Technik entspannt das die Haushaltskasse, denn LED-Glühmittel halten sich erfreulich zurück in Sachen Energieverbrauch. Da darf es dann schon mal etwas mehr sein an Deko-Leuchten, Arbeitsplatzlampen oder indirekter Beleuchtung, um das Zuhause wohnlich und funktional zu gestalten.

So geht Ihnen das passende Licht auf – Lampen für jeden Wohnbereich

Nahezu futuristisch muten aktuelle Smartphone-gesteuerte Hausbeleuchtungen an und sind doch überall einsetzbar und einfach zu handhaben. Traditionell per Lichtschalter oder gleich über WLAN – Ihr Wunsch entscheidet. Während die alte Glühlampe zusehends in den Hintergrund tritt, setzen sich immer häufiger Halogenleuchten oder die multitalentierte, langlebige und energiesparende LED-Technik durch.

Helligkeit in stilvollem Kleid – mit Leuchten die Einrichtung perfektionieren

Neben Deko & Accessoires im Raum kommt der korrekten Beleuchtung grosse Aufmerksamkeit zu. Denn eine stilistisch zur Einrichtung passende Decken- oder Stehleuchte stellt das entscheidende Tüpfelchen auf dem I dar. Bleiben Sie also in der Optik stets auf einer Höhe mit der vorhandenen Möblierung. Ausgesprochen unauffällig und stilneutral gelingt die indirekte Beleuchtung durch LED-Bänder oder Einbauspots in der Decke.

  • Niedrige Raumdecken: Flache Deckenleuchten sichern die nötige Bewegungsfreiheit und verhindern eine optische Minimierung.
  • Dunkler Raum: Hier ist ein Mehr an Lampen erforderlich, eventuell ergänzt durch Tageslichtlampen für den Arbeitsplatz.
  • Multimedia-Zentrum Wohnzimmer: Achten Sie hier auf indirekte Beleuchtung, die sich nicht in den grossen Bildschirmen moderner TV-Geräte spiegelt. Dimmbares Licht ermöglicht geeignetes Licht für jeden Zeitpunkt.
  • Treppenhaus und Flur: Beleuchtete Leisten in Fusshöhe oder sensorgesteuertes Licht auf den Stufen schaffen Sicherheit mit dem Extra an Flair.
  • Lampen im Feuchtraum Badezimmer: Wählen Sie eine Ausführung mit der Schutzkennzeichnung IP44 oder höher.

Saisonaler Raumschmuck: zauberhafte Extras für alle Jahreszeiten

Licht gehört zum Leben wie Luft zum Atmen. Und so wundert es kaum, dass gerade zu grossen Festtagen in der dunklen Jahreszeit oder zur Partyzeit der Wunsch nach dekorativen Lichterketten und beleuchteter Deko laut wird. Da darf neben der unverzichtbaren Weihnachts- auch dieOsterdekoration erstrahlen. Der Mehrbedarf an Stromquellen macht sich da schnell bemerkbar. Ergänzen Sie Ihre Bestellung für zusätzliche Beleuchtung um hochwertige Mehrfachsteckdosen, die sich bei Bedarf per Schalter komplett vom Strom trennen lassen. Vermeiden Sie jedoch ein Zuviel an zusätzlicher Belastung Ihres heimischen Stromnetzes.

Für Sicherheit und mehr: Aussenleuchten bringen Licht ins Dunkel

Ob Sie die gemütlichen Stunden auf Terrasse, Garten und Balkon bis nach dem Sonnenuntergang verlängern möchten oder Wege im Aussenbereich sichern wollen – witterungsbeständige Leuchten bringen Licht auch in den Freiluftbereich. Als ideale Ergänzung übernehmen Zeitschaltuhren für draussen das Ein- und Ausschalten. Oder Sie steuern Ihre Aussenbeleuchtung per Lichtsensor. Ausgesprochen energiefreundlich wandeln Lampen mit Solarelementen das Tageslicht in Energie um und speichern es bis in die Dunkelheit, um Ihre Lampen im Freien dann erstrahlen zu lassen. Achten Sie bei der Auswahl auf die Kennzeichnung IP65 - IP68 für witterungsfeste Ausführung. Im überdachten Bereich sollte die Leuchte wenigstens IP44 aufweisen.

Wie viel Licht darf und soll es denn sein – Wichtiges rund um Lumen & Co.

An die Beleuchtung im Kinderzimmer stellen Sie andere Ansprüche bezüglich der Lichtstärke als an den Arbeitsplatz in der Küche. Und wer mit der Einheit Watt aufgewachsen ist, tut sich mit dem Nachfolger Lumen (Abkürzung lm) für die Lichtausbeute bisweilen schwer. Eine exakte Umrechnung ist nicht möglich, da letztendlich zwei unterschiedliche Merkmale bezeichnet werden. Die Leistung wird wie gesagt ersetzt durch die Lichtausbeute. Letztere liegt etwa bei der bisherigen Wattzahl multipliziert mit dem Faktor 10. Es bestehen gewisse Richtwerte, um eine ausreichende Grundbeleuchtung für Ihre Räume zu erreichen:

  • Für Wohnräume und Flure rechnen Sie mit 100 lm pro Quadratmeter Wohnfläche.
  • Für Küche und Bad sollten es wenigstens 300 lm pro Quadratmeter Wohnfläche sein.

Dazu dürfen Sie natürlich weitere Steh- und Tischlampen ergänzen, um unterschiedliche Lichteffekte zu gestalten. Eine Steuerung mittels Fernbedienung begeistert nicht nur bei eingeschränkter Mobilität.

Bitte beachten Sie beim Austausch eines neuen Leuchtmittels nicht nur die identische Fassung, sondern ebenso die Angabe in der Lampe selbst bezüglich der maximal zulässigen Leistung. Mit der modernen, energiesparenden LED-Technik kommt eine weitere Komponente ins Spiel: die Lichtfarbe.

Funktional oder schön gemütlich oder beides: die Lichtfarbe

Nichts gegen das historische warme Licht der alten Glühlampe, aber es bedurfte grosser Stromzufuhr, um ein Zimmer zu erhellen. Dagegen war das praktische, aber grelle Weiss der Neonröhren eine wahre Qual für die Augen. Trotzdem haben beide sogenannten Lichtfarben ihre Daseinsberechtigung. Waren sie früher jedoch an das jeweilige Leuchtmittel gebunden, erfüllen moderne LEDs alle Lichtwünsche, auf Wunsch auch im fliessenden Wechsel – je nach Bedarf der aktuellen Situation und bis es für Sie persönlich angenehm ist. Denn nachweislich kann sich die Lichtfarbe sogar auf das eigene Wohlbefinden auswirken. Die wichtige technische Einheit wird in Kelvin (K) angegeben. Grob lässt sich Folgendes zur Lichtfarbe sagen:

  • Gemütliches warmes Licht für Wohnräume liegt zwischen 2.700 und 3.300 Kelvin.
  • Neutrales Licht eignet sich beispielsweise für Flure und Arbeitsflächen und reicht etwa von 3.300 bis 5.300 Kelvin.
  • Tageslichtweiss mit über 5.300 Kelvin kommt zumeist in der Lichttherapie im Winter oder bei der Schaufensterbeleuchtung zum Einsatz.

Übrigens: Es kann überaus hilfreich sein, an zwei oder drei Stellen im Haushalt eine akkubetriebene Taschenlampe betriebsbereit in einer Station aufzustellen. So sind Sie bei einem Stromausfall auf der sicheren Seite und behalten den Überblick.

Trends, Neuigkeiten & 20 CHF Gutschein sichern