Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Ihr neues Schlafsofa: Verwandlungskünstler mit Komfort und Ambiente

Ein Schlafsofa passt sich Ihrem Tag an und beansprucht weniger Stellplatz als herkömmliche Polstermöbel und Betten. Bei Bedarf entfaltet es den benötigten Schlafplatz. Lesen Sie bei Ackermann die Vorzüge!


Multitalent Schlafsofa: Die perfekte Lösung für Appartements, Teenager- und Gästezimmer

Keine Frage – dieses Möbelstück versteht es perfekt, Platz zu sparen und dabei noch gut auszusehen. Was als Notlösung für Übernachtungsgäste in Form einer Klappliege begann, zeigt sich heutzutage als einladender Mittelpunkt des Raums. Warum verstecken, was so dekorativ und praktisch zugleich sein kann? Wer am Wochenende häufig Kinder und Enkel als Logiergäste bewirtet, weiss diesen zusätzlichen Schlafplatz zu schätzen. Und eventuell nutzen Sie selbst das ruhige Eckchen für einen erholsamen Mittagsschlaf. Aber auch der Nachwuchs liebt diese lässige Variante des Betts. Denn tagsüber bietet es ausreichend Platz zum Musikhören, Lesen oder einfach nur Faulenzen. Einladend, fast anziehend, wirkt ein Schlafsofa, denn es verspricht Bequemlichkeit. Und so ist es kein Wunder, dass es für Singles in Appartements perfekt zum begrenzten Raumangebot passt. Tagsüber Sofa, nachts Reich der Träume – was braucht es mehr?

Einzelliege, Schlafsofa, Bettcouch: Wandelbares Raumwunder mit vielen Namen

Es gibt viele Varianten in dieser Möbelgruppe. Entsprechend der unterschiedlichen Bauarten trägt dieses wandelbare Möbelstück Bezeichnungen wie Liege oder Klappcouch. Denn auch die gepolsterten Studioliegen gehören zur Familie der Schlafsofas. Und es sind keineswegs nur die Einzelschlafplätze, an die Sie vielleicht zunächst denken. Eine Schlafcouch kann viele Gesichter haben. Manchmal treten sie als Eckcouch auf, die eine Seite als Liege anbietet, die andere als integrierten Bettkasten. Manche verfügen über feste Polsterungen, andere gleichen einem verstellbaren Roll-Lattenrost mit auflegbarer Matratze. Integrierter Bettkasten für die Bettwäsche oder nicht? Sie entscheiden. Während man einer Studioliege spontan ansieht, dass sie Tag und Nacht zum Einsatz kommt, erweist sich manches Schlafsofa erst auf den zweiten Blick als wandelbar. Denn in Design und Verarbeitung stehen diese raffinierten Möbel den «grossen Sofas» im Wohnzimmer bisweilen um nichts nach. Da findet sich hochwertige Federkernpolsterung ebenso wie nahezu unempfindliche Kunstleder-Bezüge oder gar teures Echtleder.

Für mehr Platz in jeder kleinsten Hütte: So kommt mehr Raum in Ihr Zuhause

Als Ersatz für ein herkömmliches Bett stellt ein kleines Schlafsofa in kleinen Einraum-Wohnungen die perfekte Lösung dar. Hier empfiehlt sich zudem die Bauart der sogenannten Kombi-Möbel, bei denen die rückwärtige oder die seitlichen Lehnen als zusätzliche Liegefläche einfach umgelegt werden. Dieses Schlafsofa bedarf keines zusätzlichen Platzes wie ein Bettsofa, das zum Schlafen nach vorne ausgezogen wird. Zugleich gilt es vor dem Kauf zu entscheiden, wie viel endgültige Stell- und Schlaffläche letztendlich benötigt wird. Denn Schlafsofas entdecken Sie sowohl mit einer Breite von 80 oder 90 cm als auch in Doppelbettgrösse mit 140 und 160 cm. Ein Ecksofa mit Schlaffunktion kann geschickt den vorhandenen Raum und eine bisher ungenutzte Ecke ausfüllen.

Grundsätzlich muss ein neues Schlafsofa jedoch nicht nur eine Alternativ-Lösung für zu wenig Stellfläche sein. Viele dekorative Sofas und Wohnlandschaften für das Wohnzimmer integrieren eine Schlaf-Funktion. Sie steht für Übernachtungsgäste parat, wenn kein Gästezimmer zur Verfügung steht. Selbst die ausweichende Unterbringung auf einem Ausziehsofa bei einer Erkältung bringt viele Vorteile für den Partner. Ansonsten ist es optimal für ein Nickerchen am Mittag oder wenn die Filmnacht mal wieder länger dauert – dann nämlich gilt: Einfach liegen bleiben! Ein Schlafsofa kann viele entspannende Momente zu jeder Tages- und Nachtzeit bieten.

Kein Schlafsofa gleicht dem anderen: die Auswahl von Polsterung und Bezug

Neben der unterschiedlichen Preisgestaltung ist die benötigte Pflege, Belastbarkeit und Empfindlichkeit der Sofa-Oberfläche wesentlich bei der Kaufentscheidung. Bleibt das Schlafsofa weitgehend Sitzgelegenheit und springt nur hin und wieder als Nachtlager ein, spricht nichts gegen einen Kunstlederbezug. Dank moderner Fertigung stecken diese Gewebe einiges weg, neigen jedoch dazu, kühl zu wirken. Das kann beim Nachtschlaf störend wirken. Ein warmesFixleintuchkann hier Abhilfe schaffen. Das Gleiche gilt für das Naturprodukt Echtleder. Denn auch ein Schlafsofa darf sich in edelster Ausführung präsentieren. Hier wird etwas mehr Pflege erforderlich. Pflegebalsam und Imprägniersprays sollten regelmässig Anwendung finden. Genaueres erfahren Sie stets direkt beim Hersteller und einer beigelegten Pflegeanweisung. Als hoch belastbar erweisen sich moderne Microfaser-Bezüge. Zugleich lassen sich diese atmungsaktiven Kunstfasern, auch als Funktionsfasern aus der Sportbekleidung bekannt, in alle Farben färben und bleiben dauerhaft schön. Speziell im Jugendzimmer lässt sich damit jeder Wunsch nach der Lieblingsfarbe umsetzen. Ebenso stabil machen traditionelle Möbelstoffe einen häufigen Umbau von Sofa auf Schlaffunktion sowie den Dauereinsatz als Bett problemlos mit.

Anders als die Matratze im Bett hält die Unterlage bei einem Schlafsofa nicht immer die ergonomischen Vorteile einer Hightech-Unterlage bereit. Während Studioliegen eher auf häufiges Schlafen ausgelegt sind, kann bei einem Sofa mit Schlaffunktion die Liegefläche härter sein als gewünscht. Ein zusätzlicher Topper aus dem Matratzen-Sortiment bringt verbesserten Schlafkomfort. Ebenso ist eine Ausführung als Schlafsofa mit Matratze wie einer Futtonauflage als dauerhafte Schlaflösung eher angeraten.

Trends, Neuigkeiten & 20 CHF Gutschein sichern