Winter Make Up: Kühle Looks für Sie.

    1. Hübsche Schminkkommode 2. Make Up Tipps für den Winter

    Im Frühjahr kommen häufig hübsche Pastellfarben zum Einsatz, im Sommer gibt es leichte Make-ups mit Glow und im Herbst haben warme Farben Saison - und was gibt es im Winter? Die Trends für ein Winter Make Up sind ausgesprochen abwechslungsreich. Sie dürfen sich auf Lidschatten in Puder- und Cremeform freuen. Diese kommen in vielen hübschen Braun-, Taupe- und Lilatönen daher. Mit diesen Farbnuancen lassen sich ganz wunderbare Augen-Make-ups schminken und für jede Augenfarbe gibt es etwas Passendes. Bei den Foundations darf es nun auch gerne wieder etwas matter als im Sommer sein. Auf Glow müssen Sie dennoch nicht verzichten: Highlighter in Silber und Rosa haben bei einem modernen Winter Make Up nämlich immer Saison. Und viele weitere Trends werden Sie garantiert begeistern.

    Winter Make Up - Grundierung für einen ebenmässigen Teint

    Bevor Sie mit Ihrem Winter Make Up beginnen, muss die Haut gut vorbereitet sein. Durch Wind, kalte Temperaturen und Heizungsluft trocknet sie häufig aus. 

    Kleine Hautschüppchen oder Trockenheitsfältchen werden dann durch Foundations schnell betont. 

    Damit dies beim Winter Make Up nicht passiert, gilt es Pflege aufzutragen. Zusätzlich zur Tagescreme noch ein Serum anwenden und danach folgt ein Primer. Ein Primer ebnet das Hautbild und lässt Unregelmässigkeiten verschwinden. Danach ist die Haut gut vorbereitet und der Teint wirkt gleich ebenmässiger. Ein Tipp: Wer neben trockener Haut an Unreinheiten leidet, wählt eine grüne Grundierung. Durch die Komplementärfarbe zu Rot werden viele Unreinheiten schon ohne Concealer abgedeckt und ausgeglichen.

    Die passende Foundation für ein Winter Make Up

    Wer bei wärmeren Temperaturen nur auf Puder zurückgreift, sollte dies im Winter nur bei öliger Haut tun. Lose oder gepresste Puder können die Haut im Winter zusätzlich austrocknen und Unreinheiten unschön betonen. Besser geeignet ist eine flüssige Creme oder klassische Foundations. Bei einem reinen Hautbild gleichen BB Creams (Blemish Balm / Beauty Balm) den Teint aus, geben leicht Farbe ab und spenden intensiv Feuchtigkeit. Bei kleinen Pickeln oder Unregelmässigkeiten kommen Foundations mit mattierendem Effekt zum Einsatz. Diese haben in der Regel eine höhere Deckkraft als BB Creams und auch sie versorgen die Haut mit Feuchtigkeit. Mit einer Matt-Foundation sitzt das Winter Make Up den ganzen Tag perfekt. Die Haut glänzt weniger schnell und Sie müssen nicht zusätzlich abpudern. Ein Tipp für das Winter Make Up: Die Foundations aus dem Sommer oder Herbst könnten nun zu dunkel sein. Im Winter ist die Haut heller und hier muss vielleicht eine hellere Farbnuance gewählt werden.

    Für einen frischen Look sorgen

    Bei einem Winter Make Up erfreuen sich vor allem betonte Wangen grosser Beliebtheit. Wie nach einem Spaziergang an kalten Wintertagen sollen sie rosig leuchten. Dies bringt viel Frische ins Gesicht und Sie sehen im Nu gesund und strahlend aus. Aus diesem Grund kommen insbesondere Rosenholztöne und pinke Blushes gerne zum Einsatz. Varianten in Apricot sind eher für leicht gebräunte Haut im Sommer geeignet - doch natürlich dürfen sie auch in der kalten Jahreszeit getragen werden. Puderrouge nehmen Sie mit einem weichen Pinsel auf und platzieren es direkt auf den "Apfelbäckchen". Hierfür sich selbst im Spiegel freundlich anlächeln und den hervorstehenden Teil der Wangen betonen. Im Anschluss noch leicht verblenden und schon sitzt das Rouge perfekt. Für ein noch natürlicheres Ergebnis erfreuen sich für ein Winter Make Up Cremerouges enormer Beliebtheit. Tragen Sie einfach mit den Fingern in kreisenden Bewegungen auf und entscheiden Sie sich für pure Frische. Wer möchte, greift im Anschluss nur zu Bronzer und setzt an den Schläfen und unter dem Wangenknochen kleine Akzente.

    Betonte Augen: Silber oder Gold für ein Winter Make Up?

    Zu beliebtesten Lidschatten für ein Winter Make Up kommen in Braun, Taupe oder Grün daher. Diese Farben passen toll in den Alltag und am Abend eignen sie sich auch für ein Smokey-Eye. Darüber hinaus gibt es jedoch zwei Klassiker, die bei einem Winter Make Up kaum fehlen dürfen: Silber und Gold. Lidschatten in diesen Farben gehören zu den absoluten Klassikern, die nie unmodern werden. Platzieren Sie diese Nuancen im Augeninnenwinkel, denn dies öffnet den Blick. Unter dem Brauenbogen sieht vor allem Silber sehr gut aus und ersetzt hier den Highlighter. Für besondere Anlässe darf das Winter Make Up auch gerne ausgefallen sein: Zu diesem Zweck betonen Sie das gesamte bewegliche Lid zum Beispiel mit Silber und schattieren die Lidfalte mit einem dunkleren Ton. Nun noch einen Lidstrich ziehen und Mascara auftragen - schon ist das Augen Make-up fertig.

    1. Lippen betonen 2. Dafür die Augen dezenter halten

    Schöne Lippen für ein Winter Make Up

    Ähnlich wie der Teint müssen die Lippen auf Lippenstifte erst vorbereitet werden. Im Winter sind die Lippen häufig rau und ein wenig spröde, doch Lippenpeelings und Pflegestifte schaffen hier Abhilfe. Nach der Vorbereitung gilt es, einen Lippenstift zu wählen: Dunkle Lippenfarben werden im Winter oftmals bevorzugt. Beerentöne, satte Rottöne und auch Brauntöne sind die beliebtesten Farbtöne für ein Winter Make Up. Wer lieber Lipgloss mag, setzt auf ähnliche Nuancen und zusätzlich auf eine leichtere Textur.

    Winter Make Up: Augenringe und Unreinheiten verschwinden

    Für ein gelungenes Winter Make Up ist Concealer oder Camouflagecreme häufig unverzichtbar. Dunkle Augenschatten und bläuliche Ringe unter den Augen treten bei heller Winterhaut deutlicher hervor. Hier gilt es, mit einem cremigen Concealer Unregelmässigkeiten abzudecken. Hierbei sollte der Concealer Feuchtigkeit spenden, damit die dünne Haut unter den Augen nicht austrocknet - eine Augencreme als Unterlage ist zu empfehlen. Rötungen und kleine Pickelchen im restlichen Gesicht werden mit Camouflagecreme unsichtbar. Diese punktet bei einem Winter Make Up mit einer längeren Haltbarkeit und einer höheren Deckkraft.

    Sie haben unseren Shop besucht und keinen passenden Artikel gefunden?

    Da wir stets bestrebt sind, uns für Sie kontinuierlich zu verbessern, ist Ihre Meinung für uns wichtig.

    Wie zufrieden waren Sie mit unserem Shop?
    Noch nicht das Passende gefunden?
    Wir empfehlen Ihnen gerne folgende Produkte.