Urbane Schweiz – Erleben Sie Winterthur aus einer anderen Perspektive

    Nur wenige Kilometer von Zürich entfernt liegt Winterthur. Die sechstgrösste Stadt der Schweiz, auch «Winti» genannt, ist geprägt durch ihre industrielle Vergangenheit, die das Stadtbild noch immer beeinflusst. Heute hat sich das Sulzer-Areal, wo früher Motoren gebaut wurden, zu einem Viertel mit einer sehr lebendigen Kreativ- und Kunstszene gewandelt. Viele der Fabriken sind Museen, die einen authentischen Blick in das alte Winterthur ermöglichen. Neben dem Kulturangebot und der vergangenen Industrie gibt es in Winterthur noch etwas, was sowohl den Touristen als auch den Bewohnern der Stadt als beruhigender Gegenpol dient: ganz viel Wald. In Sachen Naherholung macht den Winterthurern wirklich niemand etwas vor. Die grünste Stadt der Schweiz ist umgeben von Wald, der praktischerweise von der Stadt aus sehr leicht zu erreichen ist. Oh, und haben wir schon erwähnt, dass «Winti» auch den Spitznamen «Velostadt» trägt?

    Wir haben fünf Winterthurer gefragt, wo sie am liebsten die Natur geniessen, wie sie am besten entspannen und was es in Winterthur zu entdecken gibt. Herausgekommen sind diese fünf Tipps, die neben spannenden Museen auch Orte der Ruhe im Grünen und die besten Orte für Kinder einschliessen. Planen Sie also bei Ihrem nächsten Besuch in Winterthur unbedingt einen Besuch dieser fünf Orte ein:

     #1 Foxtrail und die Walcheweiher

    #2 Alte Seilerei im Breitequartier

    #3 Feuerkochen im noblen Herrenhaus in Winterthur

    #4 Geissli füttern im Park des Alterszentrums Adlergarten

    #5 Skillspark und Figurentheater

    #1 Foxtrail und die Walcheweiher

    Seit knapp zwei Jahren gibt es einen Foxtrail in Winterthur, bei dem verschiedene Teams gegeneinander antreten und unterwegs Rätsel lösen und einer Spur folgen. Der Foxtrail führt durch die idyllische Altstadt, durch ehemalige Industriegebiete, aber auch raus ins Grüne. Auf den Spuren des Fuchses entdeckte ich viele interessante Orte in Winterthur. So habe ich auch meinen jetzigen Lieblingsort in Winterthur kennengelernt: die sogenannten Walcheweiher. Exotische Bäume und Wasser umgeben diesen Ort der Ruhe. Hier kann man super entspannen. Winterthur gilt als die grünste Stadt der Schweiz – demzufolge im Herbst als die farbigste. Da sich die Weiher im Wald befinden, lohnt es sich im Herbst besonders, diesen Ort zu besuchen und sich von der Schönheit der Natur verzaubern zu lassen.

    Hier finden Sie weitere Tipps, was es in Winterthur im Herbst zu entdecken gibt.

    Carla Stefani von winterthur-tourismus.ch

    Ich berichte über Aktivitäten, kulinarische Highlights und einmalige Erlebnisse, die es in Winterthur zu erleben gibt. Winterthur ist kulturell sehr vielseitig und besitzt trotz seiner Grösse viel Herzlichkeit und persönlichen Charme. Dies möchte ich mit den Tipps sowohl den Einheimischen als auch den Gästen näherbringen.

    Zum Blog von Winterthur Tourismus

    #2 Alte Seilerei im Breitequartier

    Eine Reeperbahn gibts nicht nur in Hamburg, sondern auch in Winterthur. Allerdings nicht im Rotlichtviertel, sondern in einem rund vier Meter breiten und über 100 Meter langen Gebäude inmitten eines Wohnquartiers an der Breite. Dort werden auf einer Reeperbahn Seile aller Art hergestellt: Schiffstaue, Trapezseile, Bau-Richtschnüre oder Spielplatzseile. Die Zeit scheint der Seilerei nichts anhaben zu können, denn seit 1890 befindet sich das Unternehmen am selben Standort. Wer das denkmalgeschützte Gebäude betritt, unternimmt eine Zeitreise in die Vergangenheit. So erinnert ein verblichenes General-Guisan-Porträt an der Wand an den Zweiten Weltkrieg und jenes «unseres Heerführers» an den Ersten. In der Seilerei wurde meist Material aus zweiter Hand verbaut. Etwa die Türen von dem Geburtshaus Jonas Furrers an der Steinberggasse, jene aus einer Zürcher Villa sowie dem Volg-Laden, der sich einstmals beim roten Turm befand. Wer die Seilerei besichtigen möchte, muss einen Termin vereinbaren, der Seilerei-Laden ist zu den Öffnungszeiten zugänglich. 

    Weitere Eindrücke der Seilerei finden Sie hier 

    Corinne Päper von 111-orte-in-winterthur.com

    Die Seite «111 Orte in Winterthur, die man gesehen haben muss» ergänzt das gleichnamige Buch, das Ende 2017 im Emons Verlag erschienen ist. Darauf zu finden sind zusätzliche Bilder, Updates sowie allerlei Veranstaltungen rund um das Buch – etwa Führungen oder Wanderungen. 

    Zum Blog 111 Orte in Winterthur

    #3 Feuerkochen im noblen Herrenhaus in Winterthur   

    Unbeschreibliche Atmosphäre – ein altes Herrenhaus mitten in der Stadt. Ein Ort, an dem Feuerkochen auf den ersten Blick ungewöhnlich erscheint. Doch die alten Räume haben eine ganze eigene Magie und bezaubern mit einzigartigen Düften. Die Gartenanlage ist ideal für eine Auszeit von der Welt und schottet Sie für wenige Stunden von dem Alltagsstress ab. Das Besondere an diesem Ort ist, dass dort gemeinsam am Feuer gekocht wird. Ohne Strom, dafür mit Glut, Flamme und Feuerpot gibt der Feuerkoch-Profi sein Wissen weiter. Aus erlesenen Zutaten und Leckereien vom Bauern nebenan grilliert, räuchert, dämpft, schmort und brät er feinste Produkte über dem Feuer. Der gesamte Abend in aussergewöhnlichem Ambiente und das gemeinsame Kochen und Geniessen ist ein super Event für Gruppen.  

    Alle Einzelheiten zum Feuerkochen können Sie hier nachlesen.

    Jean-Paul Gehrig von mein-ausflug.ch

    Auf mein-ausflug.ch schreibe ich über originelle Ideen für Events in Winterthur – egal, ob Kundenbesuche oder Teamevents. Denn gemeinsame Erinnerungen im ausgefallenen Rahmen verbinden!

    Zum Blog mein-ausflug.ch

    #4 Geissli füttern im Park des Alterszentrums Adlergarten

    Ich glaube, jede Mami hat ein kleines Repertoire an Plätzen, an denen man gemütlich mit seinem Kind Zeit verbringen kann. So zum Beispiel am Alterszentrum Adlergarten, wo sich süsse Geissli tummeln. Die Vorzüge des Parks liegen auf der Hand: Er befindet sich in der Nähe zur Altstadt von Winterthur, jedoch ist er um einiges weniger besucht als der Stadtpark oder auch der Vögelipark. Während eines Picknicks, direkt neben dem Gehege, beobachtet meine Tochter die Geissli stets gespannt. Unsere Kleine liebt es, Bartli und Co. mit Haselnussblättern zu verwöhnen, die sie direkt von den Sträuchern pflückt. Wenn der Zvieri verspiesen ist und die Geissen gefüttert sind, gibt es immer noch einen kleinen Spielplatz mit Gigampfi, Schaukel und einem Drehkarussell unmittelbar daneben. Langweilig sollte es im Park des Adlergartens also nicht werden. Pssst, nicht weitersagen …

    Noch mehr Tipps zum Tiere Beobachten mit Kindern in Winterthur finden Sie hier

    Franziska von Baerechind.ch

    Mein Name ist Franziska und ich wohne seit 2014 mit meinem Mann im schönen Winterthur. Früher habe ich als Lehrerin gearbeitet, aber seit Januar 2017 gehe ich voll und ganz in meinem Traumjob als Mami auf. Meine Tochter beschert mir ganz viel Freude, schlaflose Nächte und langsam auch graue Haare und ich geniesse (fast) jeden Moment mit ihr. Gerne berichte ich euch von meinem Traum-Mami-Leben und hoffe, dass ihr euch dabei amüsiert.

    Zum Blog baerechind.ch

    #5 Skillspark und Figurentheater

    Direkt hinter dem Bahnhof in einer ehemaligen Sulzer-Industriehalle taucht man ein in eine ganz andere, bunte Welt. Im «Skills Park», einer 6000 m² grossen Multisporthalle, finden Kinder, Jugendliche und Spitzensportler/innen alles, was ihr Herz begehrt. Mir persönlich gefällt vor allem die Atmosphäre – hier geht es fröhlich, laut und actionreich zu und her. Kleine Kinder flitzen auf Scootern herum oder hüpfen auf Trampolinen, Jugendliche üben Salti auf Rädern und das Bistro ist ein beliebter Treffpunkt für Familien. Etwas ruhiger, aber nicht weniger spannend ist das Programm des «Figurentheater Winterthur», das die Winterthurer Kinder – und Erwachsenen – innig lieben. Das ganz junge Publikum ab drei Jahren kann bei den 30-minütigen Mini-Theater-Geschichten zuschauen und sogar selber mitmachen (frühzeitig reservieren lohnt sich!). Und für die Grösseren gibt’s jede Menge Nachmittags- und Abendvorstellungen, aber auch Workshops und Kurse.

    Hier geht es zu weiteren spannenden Tipps für Eltern mit Kindern in Winterthur.

    Lisa Schilling von kinderregion.ch

    Nebst Tipps für Familienausflüge direkt vor der Haustür und einem Veranstaltungskalender berichten Familien im Blog der Kinderregion aus erster Hand über ihre Erlebnisse. Sie erzählen, was es in der Region Zürich Neues und Spannendes zu entdecken gibt.

    Zur Seite kinderregion.ch

    Bild 1: pixabay / pixabay // Bild 2:  fotolia / Silvian // Bild 3: Creative Commons / Winterthur Tourismus // Bild 4: 111 Orte in Winterthur / Corinne Päper // Bild 5: Pexels / Mein Ausflug // Bild 6: Pixabay / Baerechind // Bild 7: Figurentheater / Kinderregion

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren


    Sie haben unseren Shop besucht und keinen passenden Artikel gefunden?
    Noch nicht das Passende gefunden?
    Wir empfehlen Ihnen gerne folgende Produkte.