Schweizer Spezialitäten: Käsespätzle-Pfanne mit Mangold

    Im Sinne einer nachhaltigen Ernährung sind wir immer wieder auf der Suche nach feinen Rezepten, die regionale und saisonale Zutaten verwenden. Heute widmen wir uns dem fast vergessenen Mangold und zeigen Ihnen, wie Sie das herbe Gemüse wunderbar mit einer der beliebtesten Schweizer Spezialitäten kombinieren: unseren innig geliebten Käsespätzle.


    Comeback als echtes Superfood

    Gesund, nahrhaft, köstlich – Mangold begeistert mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen. Das Blattgemüse stärkt mit zahlreichen Vitaminen und Mineralstoffen Ihr Abwehrsystem und enthält pro 100 Gramm gerade einmal 20 Kalorien. Worauf warten Sie also? Auf in die Mangold-Saison!

    Vom Markt direkt in die Pfanne

    Frischen Mangold erkennen Sie an einem festen Stängel und saftigen, grünen Blättern. So knackig schmeckt der Mangold am besten und enthält noch all seine gesunden Nährstoffe. Sie können ihn auch im Kühlschrank aufbewahren, jedoch nicht unbedingt länger als zwei Tage.

    Mangold gibt es in zweierlei Sorten. Die fleischigen Stängel des Stielmangolds können ähnlich wie Spargel zubereitet werden. In unserem Rezept kommt der Blattmangold zum Einsatz. Dieser ist in seinem Aussehen dem Spinat sehr ähnlich, schmeckt jedoch aromatischer und begeistert mit einer angenehmen Würze. Super vielseitig lässt er sich sowohl püriert als Suppe, im Salat oder als pikante Beilage zubereiten. Seine grossen Blätter eignen sich ausserdem besonders gut zur Herstellung schmackhafter Röllchen mit kreativer Füllung im asiatischen Stil.

    Schnell und einfach auf den Tisch!

    In unserem Rezept möchten wir Ihnen den gesunden Blattmangold im köstlichen Zusammenspiel mit der Schweizer Spezialität Käsespätzle präsentieren. Probieren Sie das Gericht mit dem gewissen Etwas unbedingt einmal aus.

    Rezept für Käsespätzle mit Mangold

    Zutaten für 2 Personen:

    350 g Spätzli
    250 g Blattmangold
    1 Zwiebel
    etwas Butter
    50 g Salsiz
    50 ml Bouillon
    50 ml Rahm
    Sbrinz AOP
    Salz & Pfeffer

    So wird’s gemacht:

    Geben Sie die Spätzle für etwa zwei Minuten in siedendes Salzwasser und stellen Sie sie anschliessend beiseite. Zwiebel klein hacken und den Mangold in Streifen schneiden. Die knackigen Stiele werden übrigens grundsätzlich mitgegessen. Zwiebeln und Mangold zusammen mit Butter in einer Pfanne andünsten und nach Belieben mit Salz und Pfeffer verfeinern. Die würzige Salsiz in kleine Würfel schneiden und darunter mischen. Anschliessend mit der vorbereiteten Bouillon und dem Rahm deglacieren und so lange köcheln, bis der Mangold gar ist. Zu guter Letzt die Spätzle unterrühren und servieren. Geben Sie als Garnierung noch fein gehobelten Sbrinz darüber und lassen Sie es sich schmecken. En Guete!

    Bild 1: seasons.agency/Gräfe & Unzer Verlag/Schardt, Wolfgang // Bild 2: fotolia/naltik

    Einen Moment noch!

    Sie haben noch Produkte in Ihrem Warenkorb!

    Greifen Sie jetzt zu und sichern Sie sich den besten Preis!

    Noch nicht das passende gefunden?

    Noch nicht das Passende gefunden?

    Zusätzlich empfehlen wir Ihnen gerne diese Produkte.