Omas Mandel Guetzli - Weihnachtsduft liegt in der Luft

    Was darf in der Weihnachtszeit nicht fehlen? Ganz klar – der Duft von Selbstgebackenem! Das findet auch Liv - sie verbreitet mit ihren liebsten Weihnachtsguetzli schon Vorfreude in der foodwerk.ch Küche. Omas Mandel Guetzli sind einfach zu machen und dank der fruchtigen Füllung ein Highlight. Für uns plaudert sie aus ihrer Guetzlidose und verrät uns ihr himmlisch, kinderleichtes Ausstech-Guetzli-Rezept.

    Schon bald schwebt wieder Weihnachtsduft in der Luft. Guetzli backen ist eines der Dinge die wir uns trotz all der Hektik die in der Weihnachtszeit rund um einem herrscht nicht nehmen lassen. Ja, Guetzli backen ist hier sozusagen eine Tradition die auch wir gerne weiter geben an unsere Tochter. In jeder Familie gibt es das eine oder andere Guetzli Rezept, das nicht fehlen darf. Bei uns sind es Omas Mandel- Guetzli. Omas Mandelherzen sind einfach zu machen und dank der fruchtigen Füllung ein Highlight. Um mit Kindern zu backen eignen sich solche Ausstech-Guetzli hervorragend. Dieses Mal hat unsere Tochter den Teig zubereitet mit Hilfe der Bosch professional Küchenmaschine. Diese ist klein, handlich und selbsterklärend so dass Liv sie ohne Probleme bedienen kann. Einzig die Wahl der Rührgeräte haben wir ihr abgenommen, da ein Guetzli Teig nicht mit dem Schneebesen verrührt werden kann.

    Super fanden wir das neue Rührsystem welches eine Rührbewegung in 3 Dimensionen ausführt. So werden die Zutaten optimal miteinander vermischt. Mit Hilfe des Profi Flexi-Rührbesen mit Silikonabschluss bleibt auch nichts am Boden kleben, was sich dann nicht mit der Masse vermischt. Der Profi Schneebesen liefert ein super Ergebnis bei steif geschlagenem Eiweiss und geschlagenem Rahm. Aber Achtung! Wenn er für zu feste Massen eingesetzt wird dann sind die Drähte schnell verbogen oder können gar brechen. Daher empfehlen wir dringend vor dem ersten Gebrauch die Gebrauchsanleitung durchzulesen, da steht alles bestens beschrieben. Den Knethaken haben wir noch nicht getestet, er erscheint auf den ersten Blick etwas dünn, was allerdings noch nichts bedeuten muss.

    Küchenmaschine Home Professional, Bosch
    STONELINE Backmatte »2in1« (1 - tlg.)
    Living Dreams Kinderschürze in 2 Farben, »Weihnachtsbäckerei«
    Küchenwaage, schwarz, Beurer, »KS 19«
    Set: Cake - Pops - Backblech, Zenker
    Heless® »Kinderback - Set«

    Was wir an dieser handlichen Maschine sehr schätzen, ist dass die Reiben in einer extra dafür vorgesehenen Tasche geliefert werden, was eine saubere Aufbewahrung gewährleistet. Auch die schwarze Farbe gefällt uns gut, da sie sich so gut integriert in unsere Küche. Da wir die Küchenmaschine fast täglich brauchen ist sie nämlich immer auf der Küchenzeile anzutreffen und nicht im Schrank verräumt. Und darum sollte sie auch hübsch aussehen. Vom Geräuschpegel her ist sie im Vergleich wie andere Küchenmaschinen. Ebenfalls als sehr praktisch empfinden wir, dass das Kabel dank der Auto Cabel Rewind Funktion ganz im Gerät verschwindet und so keinen unschönen Kabelsalat hinterlässt.

    Nun aber zum Wesentlichen...

    Zutaten für ca. 40 Stück Mandel Guetzli

    280 g Mehl
    50 g Mandeln, gemahlen
    130 g Butter, weich
    80 g Zucker
    1-2 EL Vanillezucker
    100 ml Rahm
    2 TL Zimt, gemahlen
    1 Orangenabrieb
    Himbeerkonfitüre zum Füllen
    Puderzucker zum Bestäuben

    Zubereitung von Omas Mandel Herzen Guetzli:

    Alle Zutaten bis auf die Himbeerkonfitüre und den Puderzucker zu einem geschmeidigen Teig vermengen. Anschliessend den Teig in zwei Teile teilen, etwas flach drücken und in Klarsichtfolie eingepackt für ca. 30 Minuten kühl stellen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig 4 mm dünn ausrollen (je dünner desto besser) und die Herzen nach der gewünschten Grösse ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtem Blech legen.

    Den Ofen schon mal bei 180° C Umluft vorheizen und die Guetzli ca. 7 Minuten backen. Die Guetzli sollten nur am Rande leicht Farbe annehmen. Anschliessend leicht auskühlen lassen.

    Auf die Hälfte der Herzen etwas von der Himbeerkonfitüre geben und mit passendem Deckel zudecken und leicht andrücken. Die Guetzli mit Puderzucker bestreuen und sofort das erste Guetzli geniessen.

    Nun wünschen wir euch frohes Backen und hoffen, dass euch unser Guetzli Rezept und Testbericht gefällt. Und mit etwas Glück gehört euch auch schon bald so eine Bosch Küchenmaschine. Macht mit beim Wettbewerb und sendet uns ein Bild von euren Lieblingsguetzli.

    Zum Blog von foodwerk.ch

    Bild 1.-7.: foodwerk.ch / Caro und Tobi Thaler // Bild 8: foodwerk.ch / Tina Sturzenegger

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren


    Sie haben unseren Shop besucht und keinen passenden Artikel gefunden?
    Noch nicht das Passende gefunden?
    Wir empfehlen Ihnen gerne folgende Produkte.