Fasnacht-Apéro: Käsestangen

    Die fünfte Jahreszeit ist so gut wie da – und damit die Zeit für Ausgelassenheit und Fröhlichkeit! Bevor die Fastenzeit beginnt, verraten wir Ihnen eines unserer Lieblingsrezepte für ein feines Fasnacht-Apéro: Knusprige Blätterteig-Käsestangen mit feinstem Schweizer Käse.

    1. Gebackene Käsestangen sind ein feines Fasnacht-Apéro. 2. Fasnacht in Basel

    Zutaten:

    250 g Mehl
    1 Eigelb
    1 Prise Salz
    250 g kalte Butter
    25 g zerlassene Butter
    125 ml kaltes Wasser
    150 g Greyerzer Käse, gerieben
    1 TL Paprikapulver, edelsüss

    Nach Wunsch: Mohn- und Sesamsamen, Kümmel, grob gemahlener Pfeffer


    Und so geht’s:

    1. Das Mehl in eine Schüssel sieben und die flüssige Butter hinzugeben, die Mischung dann zu Bröseln verkneten, bevor Salz und das Eigelb hinzugefügt werden. Nach und nach das Wasser beigeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 30 Minuten kalt stellen.

    2. Die Butter in kleine Würfel schneiden und etwas Mehl darüber stäuben, beides leicht miteinander verkneten. Die Mischung zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie legen und zu einem Quadrat von ca. 20 x 20 cm ausrollen. Im Kühlschrank mindestens 30 Minuten durchkühlen lassen.

    3. Den Teig zu einem Rechteck von ca. 20 x 40 cm ausrollen. Das Butter-Quadrat auf eine Hälfte des Teigs legen und die andere Teighälfte darüber klappen. Die Teigränder gut andrücken und alles zu einem länglichen Rechteck ausrollen. Jeweils von unten und oben ein Drittel des Blätterteigs zur Mitte überklappen und nochmal ausrollen. Den letzten Schritt noch einmal wiederholen und den Teig erneut für ca. 30 Minuten kalt stellen.


    4. Den Teig anschliessend noch einmal länglich ausrollen und wieder jeweils ein Drittel von oben und unten zur Mitte hin überklappen. Den Teig erneut für ca. 30 Minuten kalt stellen. Durch das wiederholte Ausrollen und Zusammenfalten (“Tourieren” genannt) entstehen die feinen blättrigen Schichten.

    Tipp: Am besten gelingt der Blätterteig, wenn er bei einer kühlen Raumtemperatur hergestellt wird. Zur Verarbeitung eignet sich ausserdem eine kalte Unterlage, z.B. eine Marmorplatte.

    5. Den Blätterteig ein letztes Mal zu einem Rechteck ausrollen.

    6. Den Käse und das Paprikapulver vermischen, nach Belieben die anderen Zutaten wie Samen, Kümmel oder Pfeffer hinzufügen und die Mischung auf eine Teighälfte legen. Die andere Hälfte darüberklappen und das Teigpaket in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Die Enden jeweils gegeneinander drehen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Noch 5 Minuten an einem kühlen Ort ruhen lassen.

    7. Die Käsestangen müssen jetzt nur noch 15 Minuten im vorgeheizten Backofen (200°C Ober- und Unterhitze) gebacken werden. Sobald sie abgekühlt sind, sind sie servierfertig. En Guete!

    Bild 1: StockFood / Eising Studio - Food Photo & Video / Bild 2: fotolia/Christian Bieri / Bild 3: StockFood / Short, Jonathan

    Einen Moment noch!

    Sie haben noch Produkte in Ihrem Warenkorb!

    Greifen Sie jetzt zu und sichern Sie sich den besten Preis!

    Noch nicht das passende gefunden?

    Noch nicht das Passende gefunden?

    Zusätzlich empfehlen wir Ihnen gerne diese Produkte.