1. August – So feiern wir den Schweizer Nationalfeiertag

    Wenn am 1. August exakt um 20 Uhr die Kirchenglocken in jeder einzelnen Gemeinde läuten, kann das nur eines bedeuten: Heute ist der Schweizer Nationalfeiertag! Und wir Schweizer begehen diesen Tag mit traditionellen Speisen und einem fulminanten Feuerwerk. Doch warum eigentlich dürfen wir Anfang August für einen Tag der Arbeit fern bleiben und im Kreise der Familie feiern? Wir haben für Sie die wichtigsten Fakten des Schweizer Nationalfeiertages zusammengetragen und geben Ihnen ausserdem die ein oder andere Idee auf den Weg, wie Sie aus Ihrem freien Tag das Beste herausholen.

    Wieso, weshalb, warum?

    Die Feierlichkeiten des 1. Augusts gehen auf den Rütlischwur 1291 zurück. Vor nun mehr als 727 Jahren schlossen sich die drei Urkantone Uri, Schwyz und Unterwalden friedlich im "Ewigen Bund" zusammen und besiegelten das Bündnis mit einem Schwur auf der Rütli, einer Wiese am Ufer des Vierwaldstättersees. Erst ab 1994 wurde der 1. August nach einer Volksabstimmung offiziell als arbeitsfreier Tag anerkannt. 83,8 Prozent der Schweizer Bevölkerung stimmten damals dafür, den Bundesfeiertag im Kreise der Familie mit traditionellen Feiertagsgerichten oder einem gemeinsamen Ausflug zu zelebrieren und mit einem Feuerwerk ausklingen zu lassen.  


    Traditionelle Schweizer Nationalfeiertags Gerichte

    Wenn nicht heute, wann kommen dann die traditionellen kulinarische Köstlichkeiten auf den Tisch? Der Tag startet mit einem luftigen 1. August-Weggen zum Frühstück. Die buttrige Hefeteigbrötchen mit dem Kreuz in der Mitte gehören seit Kindestagen einfach dazu und schmecken mit Marmelade genauso gut wie in einer etwas herzhafteren Variante mit Käse oder Wurst. Auch unser heissgeliebtes Fondue ist am heutigen Tage kaum von der festlichen Tafel wegzudenken. Aber auch mit einer schmackhaften Schwyzer Chäs-Suppe oder einem selbstgebackenen Flammkuchen werden Sie Ihre Gäste überzeugen können. Die Schweizer Farben kommen mit dem Geschirr und der Tischwäsche auf die Tafel. Inmitten des traditionellen Charmes schmeckt das Festtags-Menü gleich doppelt so gut.  


    Feuerwerk

    Der traditionelle Höhepunkt des Schweizer Nationalfeiertages ist in jedem Jahr das Feuerwerk. Wenn die bunte Farbenpracht aus den Tälern schiesst und den Nachthimmel erhellt, spüren wir Schweizer ein ganz besonderes Zusammengehörigkeitsgefühl. Jetzt werden noch einmal die Fahnen geschwungen und wir stossen in geselliger Runde auf den Geburtstag der Schweiz an.  

    Aktivitäten und Ausflugsziele

    Der freie Tag eignet sich perfekt für einen Ausflug, fällt der 1. August günstig, ist eventuell sogar eine kleine Reise über das verlängerte Wochenende drin. Machen Sie es sich zur Aufgabe und begehen Sie das Schweizer Fest in jedem Jahr in einem anderen Kanton. Als besonders imposante Kulisse für das Feuerwerk gilt der Rheinfall in Schaffhausen. Europas grösster Wasserfall ist ein echtes Naturspektakel. In diesem Jahr findet das Feuerwerk am Vorabend um 21:45 Uhr statt. Feiern Sie rein in den 1. August und verbringen Sie Ihren freien Tag mit spannenden Aktivitäten für die ganze Familie, vom Ziplining bis zur Bootsfahrt.

    Egal ob Sie einen grösseren Ausflug planen, eine Wanderung machen oder mit dem Rad durch unsere wunderschönen Landschaften fahren – zeigen Sie Flagge und statten Sie sich für Ihren Ausflug mit rot-weissen Accessoires aus. Wir haben für Sie unsere Lieblings-Pieces herausgesucht.  

    Bild 1: fotolia/rh2010 // Bild 2: StockFood/Gräfe & Unzer Verlag/Matthias Neubauer // Bild 3: StockFood/Jan-Peter Westermann // Bild 4: fotolia/grki

    Einen Moment noch!

    Sie haben noch Produkte in Ihrem Warenkorb!

    Greifen Sie jetzt zu und sichern Sie sich den besten Preis!

    Noch nicht das passende gefunden?

    Noch nicht das Passende gefunden?

    Zusätzlich empfehlen wir Ihnen gerne diese Produkte.