Selbstgemachte Winterdekoration für Ihr gemütliches Zuhause

    Draussen ist es kalt, nass und dunkel – da gibt es nichts Schöneres, als es sich zu Hause mit einer dicken Decke und warmen Wollsocken gemütlich zu machen. Damit die besinnliche Stimmung auch in Ihr Zuhause einziehen kann, haben wir die schönsten Deko-Ideen zum Selbermachen für den Winter für Sie gesammelt.

    Sieben Blogger teilen ihre Lieblingsideen für ein zauberhaft winterliches Zuhause mit Ihnen. Wir stellen Ihnen alle Ideen samt Anleitung vor. So können Sie alles einfach und für wenig Geld selber nachmachen.

    Wir zeigen Ihnen, wie Sie aus den Spielfiguren Ihrer Kinder eine Winterlandschaft Basteln, einmalige Kerzen gestalten oder aus Ihren Küchenutensilien eine wärmende Feuersäule für den Garten herstellen.

    Bekennen Sie Farbe mit Lavendel und Zitronen oder verwerten Sie ihre angesammelten Stoffreste zu hübschen, selbst genähten Deko-Elementen. Mit diesen Ideen kommen Sie garantiert gut durch die kalten Wintertage.

    Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Durchstöbern!

    Gestalten Sie mit diesen Ideen Ihr Zuhause winterlich gemütlich:

    #1 Eine dekorative Winterlandschaft in Glas

    #2 Ein farbenfroher Zitronenkranz für die dunkle Jahreszeit

    #3 Eine wärmende Feuersäule für den Garten

    #4 Gebügelte Kerzen mit eigenen Motiven

    #5 Selbstgemachter Weihnachtsschmuck aus Salzteig

    #6 Der etwas andere Adventskranz

    #7 Weihnachtliches Upcycling aus Stoffresten

    #1 Eine dekorative Winterlandschaft in Glas

    «Mit der Heissleimpistole einige Tropfen Leim auf die Füsse der Tiere geben und diese mit der Pinzette auf dem Glasboden befestigen. Ebenso gehen Sie mit den Deko-Tannen vor. Dann vorsichtig den Deko-Schnee mithilfe des Trichters einfüllen. Deckel fest verschliessen. Mit ein paar hübschen Geschenkebändeln und Christbaumkugeln dekorieren. Fertig!»

    Das benötigen Sie:

    ·         Gläser mit Deckel

    ·         Deko-Tannen

    ·         Deko-Schnee

    ·         Tiere von Schleich (z.B. Hirsch, Reh, Fuchs, Hase oder Eichhörnchen)

    ·         Geschenkebändel, kleine Christbaumkugeln

    ·         Heissleimpistole

    ·         Pinzette

    ·         Trichter»

    Wie die ganze Landschaft bei Isabelle und ihrer Tochter aussieht, sehen Sie in Ihrem Beitrag. 

    Isabelle von Miniundstil

    Ich bin Isabelle und wohne mit meinem Mann und meinen zwei Minimädchen in Zürich. Seit Frühling 2016 tippe ich auf meinem Lifestyle- Blog für Mamas über das Familienleben in all seinen Facetten. 

    Zum Blog Miniundstil

    #2 Ein farbenfroher Zitronenkranz für die dunkle Jahreszeit

    «Es ist Winter und alles ist irgendwie so grau und monoton. Es fehlen mir die bunten Farben …

    Ein fröhlicher Kranz als Zierde an der Eingangstüre macht mir immer Freude. Ein Adventskranz mit Zitronen und Eukalyptus hat mich für meinen eigenen Kranz inspiriert. Leider würden mir die schönen grünen Zweige des Eukalyptus ohne Wasser sehr schnell austrocknen. Die Zitronen halten aber dafür sehr lange (ca. drei Wochen).

    Bastelanleitung:

    Zuerst habe ich einen Kranz aus allen Zweigen, die ich im Wald finden konnte, geflochten. Ein paar hatten sogar etwas gelbes Moos, das eine sehr schöne Wirkung hatte. Anschliessend band ich die Zitronen mit einem Draht an den Kranz. Nun fehlte mir nur noch etwas Farbe. Ich versuche immer, alle Sachen wiederzuverwenden, und so fand ich in meinem Garten alten ausgetrockneten Lavendel, der seine Form behalten hatte. Mit Sprayfarben habe ich ihm wieder ein wenig Farbe gegeben und ihn anschließend zwischen die Zitronen gebunden.

    Nach ungefähr drei Wochen habe ich die Zitronen entfernt, aber der Kranz sah dank Lavendel immer noch schön aus. So einfach und günstig zu machen und mit so einem so schönen grossen Effekt!»

    Noch mehr Bilder ihres wunderschönen Zitronenkranzes sehen Sie in Larisas Blogpost.

    Larisa von Larisa Auer

    Ich liebe schöne Dinge sowie Fotografieren, Kochen, Basteln, Reisen, Malen und noch vieles mehr. Meine kreative Ader führt mich ständig auf die Suche nach Neuem und allem, was es sonst noch zum Ausprobieren gibt. Ich achte sehr auf Ästhetik und nehme das Leben immer so, wie es kommt. Auf meinem Blog poste ich immer wieder meine Ideen und hoffe, dass auch andere davon inspiriert werden. 

    Zum Blog Larisa Auer

    #3 Eine wärmende Feuersäule für den Garten   

    «Man merkt, dass die Nächte immer kühler werden und die Tage kürzer. Wir geniessen deswegen jeden schönen Tag in vollen Zügen. Eine gemütlich schöne Atmosphäre erzeugt die selbergemachte Feuersäule. Ganz einfach, ganz schnell!

    Das brauchen Sie:

    ·         Blumenunterteller

    ·         Sternen-Sticker

    ·         Weisse Sprühfarbe

    ·         Besteckhalter

    ·         Holz

    Bastelanleitung:

    ·         Auf einen normalen Blumenunterteller nach Belieben Sternchen kleben

    ·         Wenn die Sternchen gut angeklebt sind mit weisser Farbe ansprühen

    ·         Nach dem Trocknen die Sternchen ablösen

    ·         Den feuerfesten Behälter platzieren

    ·         Holz einfüllen – sollten nicht zu weit aus dem Gefäss schauen, damit es nicht abbricht.               Oder einen grösseren Untertopf wählen!

    ·         Anzünden und geniessen

    ACHTUNG! 
    Diese Idee ist nur für draussen geeignet! Der Unterteller wird extrem heiss, also Vorsicht bei der Platzierung. Unbedingt auf feuerfestem Untergrund so platzieren, dass die Feuersäule Ihren Kindern nicht «in der Bahn» steht!»

    Diese und weitere kreative DIY-Deko-Ideen finden Sie in Ritas Blogpost.

    Rita von happy-life-x2

    Auf meinem Blog geht es darum, das Leben rund um den Familienalltag einfacher zu machen. Rezepte und DIY-Ideen, die einfach und ohne grossen Zeitaufwand umzusetzen sind, um die Geduld von Mutter und Kind nicht noch mehr zu strapazieren. Ausserdem gibt es Tipps für Kinderbücher, Ausflüge und Geschenkideen. 

    Zum Blog Happy Life x2

    #4 Gebügelte Kerzen mit eigenen Motiven 

    «Diese wunderschöne Deko-Idee, die Sie auch als Geschenk verwenden können, bedarf nicht viel Aufwand: Eine helle Kerze mit einer Zeichnung oder einem Foto verzieren, et voilà, Sie haben ein hübsches Kerzenunikat!

    Es gibt zwei Methoden für das Bedrucken der Kerzen: 1. als Zeichnung direkt auf die Serviette oder 2. diese mit dem Drucker bedrucken.»

    Das brauchen Sie:

    ·         eine weisse oder fast weisse Kerze

    ·         eine weisse Serviette oder ein Taschentuch

    ·         feine Filzstifte

    ·         Backpapier

    ·         Bügeleisen (oder, wenn Sie lieber mögen, einen Föhn

    Wie bekommen Sie in ein paar Minuten Bilder auf die Kerze?

    Mit den Stiften ein Motiv auf die Serviette zeichnen (Achtung: Keine Löcher machen). Das Bild mit ca. 2 mm Abstand zur Zeichnung ausschneiden. Die Lagen der Serviette voneinander lösen und nur die oberste Serviettenschicht behalten. Ihre Zeichnung nun auf der Oberfläche der Kerze platzieren und ein Blatt Backpapier (mit der Wachsschicht zur Zeichnung) auf die Zeichnung und die Kerze legen. Das Backpapier auf der Kerze mit dem Bügeleisen/oder Föhn erwärmen, bis das Wachs leicht flüssig wird, das Motiv dunkler erscheint und das Papier eingeschmolzen ist. Dann vorsichtig das Backpapier ablösen»    

    Wie das Ganze bei Patrizia aussieht, sehen Sie in Ihrem Beitrag.

    Patrizia von ZigZagFood

    Mit meinem Familienblog, ZigZagFood, den ich seit einem Jahr betreibe, verbinde ich nicht nur die Leidenschaft zu einer gesunden Familienküche mit schnellen Menüvorschlägen, sondern auch die Freude am Erschaffen von Dingen mit vielen DIY- und Basteltipps für die ganze Familie.    

    Zum Blog ZigZagFood

    #5 Selbstgemachter Weihnachtsschmuck aus Salzteig

    «Die Salzteiganhänger in diversen Formen und Mustern lassen sich prima als Geschenkeanhänger anbringen, geben einem Säckli voll gebrannten Mandeln oder einem Guetzli die persönliche Note. Sie kommen auch als Christbaumschmuck am Tannenbaum gut zur Geltung.» 

    Salzteig Rezept (für ca. 12 kleine und 4 grössere Sujets)   

    ·         1 Tasse Mehl

    ·         1/2 Tasse Salz

    ·         1/2 Tasse Wasser (je nach Konsistenz auch etwas mehr)

    ·         1/2 TL Öl

    Dazu benötigte Hilfsmittel:

    ·         Ausstechformen

    ·         Teighölzer (ca. 6mm Höhe)

    ·         Wallholz

    ·         Häkelstücke, alte Spitze oder z.B. Spitzen-Tortenpapier, es gehen aber auch diverse                     andere Materialien wie Tannenzweige, ein hübsches Muster von einem alten Glas,                       Keksstempel usw.

    ·         Pinsel

    ·         Acrylfarbe

    ·         Lack / Acrylfirnis

    ·         Juteschnur, Garn oder Geschenkebändel aller Art

     

    «Dann mit Keksformen gewünschte Motive ausstechen, ein Loch zum Aufhängen machen und anschliessend mindestens einen Tag bei Zimmertemperatur trocknen. Anschliessend können Sie sie im Ofen bei 50°C noch 1-3 Stunden fertig brennen.

    Danach lassen sich die kleinen Werke nach Belieben verzieren und bemalen. Dafür eignet sich Acrylfarbe besonders gut. Viel Spass beim Basteln.»   

    Auf Olivias Blog finden Sie die gesamte Anleitung mit weiteren Tipps zur Vor- und Nachbereitung.     

    Olivia von Fräulein Tiger

    Hallo, mein Name ist Olivia. Seit Oktober 2015 schreibe ich auf meinem Mamablog als Fräulein Tiger und gewähre dort meinen Lesern einen kleinen Einblick in meinen Alltag als zweifache Jungsmama. Das Bloggen ist für mich der perfekte Ausgleich zu meinem Fulltime-Job als Mama und macht mir viel Spass. 

    Zum Blog Fräulein Tiger

    #6 Der etwas andere Adventskranz

    «Haben Sie dieses Jahr Lust Ihrem Adventskranz eine neue Form zu verleihen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie eine wundervolle und besinnliche Stimmung in die warme Stube zaubern!

    Sie brauchen:

    ·         Ein Tablett

    ·         4 Kleine Glasflaschen

    ·         Schnur

    ·         8 Stücke Pappe

    ·         Weisse und beige Sprühfarbe

    ·         Schleifpapier

    ·         Tannenzapfen

    ·         Nadeläste

    ·         4 Kerzen

    Und so geht es: 

    Schritt 1: Das Tablett mit beiger Farbe besprühen und trocknen lassen

    Schritt 2: Die weisse Farbe auftragen und gut trocknen lassen

    Schritt 3: Für den Shabby-Chic-Look mit grobem Schleifpapier die beige Grundfarbe an                             einigen Kanten wieder hervorbringen

    Schritt 4: Einige Tannenzapfen mit weisser Farbe besprühen

    Schritt 5: Aus der Pappe acht Sterne schneiden und übereinander kleben. Die Sterne mit den                    Zahlen eins bis vier beschriften, die Schnur befestigen und an die Flaschen hängen

    Schritt 6: Das restliche Deko-Material auf dem Tablett drapieren, die Kerzen in die Flasche                          einsetzen und ebenfalls auf dem Tablett aufstellen»

    Diesen Beitrag finden Sie mit Bildanleitung ausserdem hier auf I am Creative.   

    Blog von I AM CREATIVE

    Die Inspirationen von I AM CREATIVE sorgen für unbegrenzten Bastel- und Spielspass! Die abwechslungsreichen Ideen für Gross und Klein, von selbstbedruckten Kissen über glänzende Windlichter bis hin zur Schale aus Beton – für jeden Geschmack ist etwas dabei! Leicht verständliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen und tolle Zusatzinfos machen das Basteln zum Event für die ganze Familie. Wir wünschen euch viel Spass beim Durchstöbern! 

    Zum Blog I AM CREATIVE

    #7 Weihnachtliches Upcycling aus Stoffresten

    «Ich sammle meine Stoffresten in einem riesigen Sack, wo sie auf eine passende Idee warten. Ein Projekt, das daraus entstanden ist, ist meine genähte Weihnachtsdeko.

    Die zugeschnittenen Stoffteile werden, mit den schönen Seiten nach innen, bis auf eine ca. zwei Zentimeter grosse Öffnung, mit der Nähmaschine zusammengenäht (ebenfalls das Band zum Aufhängen gleich einnähen). In die Nahtzugaben der Rundungen einschneiden und danach das Ganze wenden.

    Herz und Flügel zusätzlich mit Watte stopfen und anschliessend die Öffnung von Hand zusammennähen (Matratzenstich). Mit Knöpfen, Perlen oder Schleifen verzieren. Zum Ausschmücken habe ich eine Stechpalmengirlande aus feinem Draht gebastelt und sie locker um das weisse Bommelband, das hier die Aufgabe des Schnees übernimmt, gelegt.

    Die Girlande ist, bis auf den grünen Stiefel, nicht aus weihnächtlichen Stoffen genäht. In meinem Stoffrestesack gab es kaum Weihnachtsstoffe, dafür befinden sich weisse und rote Unistoffe sowie der eine oder andere Pünktchenstoff darin. Die passen bestens in mein weihnächtliches Farbkonzept.»

    Die komplette Anleitung mit weiteren Tipps und Inspirationen finden Sie in Verenas Blogartikel. 

    Verena von Frau Fadegrad

    Auf meinem Blog geht es kreativ zu und her. Ich möchte die Leser dazu inspirieren, mit ihren Händen Schönes zu erschaffen, frei nach meinem Motto „mit Freude Selbermachen“. Seit diesem Jahr organisiere ich Nähcamps in der Schweiz. Dort trifft man sich für ein Wochenende unter Gleichgesinnten, um zu nähen und sich über sein Hobby auszutauschen. 

    Zum Blog Frau Fadegrad

    Bild 2: pixabay / pixabay // Bild 3: Miniundstil / Isabelle Kade // Bild 4: Larisa Auer / Larisa Auer // Bild 5: happy-life-x2 / Rita Vögele // Bild 6: ZigZagFood / Patrizia Catucci // Bild 7: Fräulein Tiger / Olivia Abegglen // Bild 8: I am Creative / Marein AG // Bild 9: Frau Fadegrad / Verena Tüscher

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren


    Sie haben unseren Shop besucht und keinen passenden Artikel gefunden?

    Wie zufrieden waren Sie mit unserem Shop?
    Noch nicht das Passende gefunden?
    Wir empfehlen Ihnen gerne folgende Produkte.